So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo!! Habe einen 10 Jahre alten Sch fer Colly Mischlingsr den,

Kundenfrage

Hallo!! Habe einen 10 Jahre alten Schäfer Colly Mischlingsrüden, seit einer Woche leckt er öfter als normal auch intensiev an seinem Anus. Ich kann nicht feststellen das ihm was schmerzt auch der Stuhl ist normal auch die Fressensaufnahme ist normal. Was kan das verhalten verursachen bzw gibt es eine Medizienische erklärung. mfg René
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

hier kommen verschiedene Ursachen in Betracht. Die erste wären äußerliche Verletzungne am Anus, diese haben Sie aber ja schon selber ausgeschlossen. Wann haben Sie den Hund zuletzt entwurmt? Analer Juckreiz kann auch durch Parasiten verursacht werden - Sie sollten den Hund daher auf jeden Fall sicherheitshalber entwurmen.

Auch verstopfte bzw. entzündete oder übermäßig gefüllte Analdrüsen können dazu führen, dass der Hund sich ständig leckt oder auch mit dem Hintern über den Boden rutscht. Durch eine rektale Untersuchung kann Ihr Tierarzt leicht feststellen, ob die Analbeutel übermäßig gefüllt sind - häufig reicht es dann die Analdrüsen manuell zu entleeren bzw. auszudrücken. Sollten die Analdrüsen entzündet sein, ist häufig eine Antibiotikagabe notwendig.

Alles Gute für Ihren Hund