So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Haustierärztin.
Haustierärztin
Haustierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 156
Erfahrung:  mehrjährige Berufserfahrung, eigene Praxis
47960182
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Haustierärztin ist jetzt online.

Hallo,meine Frage ist ob man einem Hund ( GoldenRetriever,

Kundenfrage

Hallo,

meine Frage ist ob man einem Hund ( GoldenRetriever, 6 Jahre) Tetrazepam wirklich geben kann. Er ist seit den nass kalten Tagen vom mittleren Rücken bis zum Hinterteil steinhart- TA meint er hat eine Muselverspannung/verhärtung und ich soll Ihm 1 x Tetrazepam AL50 am Abend geben. er wiegt ca. 40kg!
Ist das Mittel wirklich für Hunde verträglich - ich hab da bißchen Zweifel!

Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen
Riedel Kerstin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie denn solche Zweifel haben, sollten Sie sich fragen, ob Sie nicht den TA wechseln sollten... Ein bisschen mehr Aufmerksamkeit beim Tippen exotischer Namen wäre auch angebracht...
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Entschuldigung, ich meinte natürlich Tetrazepam AL50, kann man das Hunden geben?

TA ist auch ein neuer da, nur der hat halt auch mal Urlaub!

 

Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

bitte entschuldigen Sie die Einmischung. Wir bekommen mit solchen Verordnungen irgendwann ein Problem mit dem deutschen Arzneimittelrecht. Das erlaubt die Anwendung von Humanmedikamenten nicht, wenn es zugelassene Tierarzneimittel auf dem Markt gibt (man könnte ja darüber streiten, aber Gesetz ist Gesetz ...).
Bei der von Ihnen beschriebenen Problematik kommen wir auch mit der ausschließlichen Verwendung von Tierarzneimitteln nicht in einen Therapienotstand.
Ob Tetrazepam (in der veterinärmedizinischen Pharma-Datenbank in Deutschland und in der Schweiz nicht enthalten, in meiner Literatur nicht enthalten, laut Wikipedia ein Muskelrelaxans mit Mißbrauchspotential ... ) wirklich nötig und hilfreich ist, bleibt aufgrund der bisher dünnen Datenlage fraglich. Wäre es nötig, würde es wirksame und ausreichend erprobte andere Humanarzneimittel für eine Umwidmung oder für eine Schmerzmittelkombination geben. Das ist natürlich ein wenig exotisch ...
Das Rimadyl wäre zumindest als Einstiegsdosis zu niedrig für das Gewicht angesetzt, außerdem gäbe es noch anderer Schmerz- bzw. Entzündungsmittel mit Zulassung für Tiere.

Verändert von Haustierärztin am 20.10.2010 um 23:12 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Tierarzt,

 

danke für die Info!

Wie hoch muesste denn die Dosis von Rimadyl sein bzw. was kann man denn meinem Süßen geben damit sich die Muskulatur bißchen entspannt? Sobald das besser ist und unser TA wieder da ist werden wir röntgen gehen. Das Problem hat er letztes Jahr im Herbst/Winter auch gehabt. Im Sommer ist alles ok...nur sobald eben die nasse kalte Luft kommt...Vielleicht können Sie mir eine kleine Hilfe geben um unserem Süßen zu helfen.

Danke

 

Gruesse

 

 

 

Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

die Anfangsdosis für den Wirkstoff wäre 4 mg/kg gewesen, nach 3 - 7 Tagen (in Abhängigkeit vom Befinden) kann man auf die Hälfte reduzieren. Die Initialdosis kann auf 2 Portionen verteilt werden.

Außerdem - ich sehe natürlich Ihren Hund nicht - sind 40 kg ein ziemlich stolzes Gewicht. Da sollten 10 % runter ... dazu befragen Sie bitte auch Ihren Tierarzt vor Ort noch mal. (4 kg bedeuten für jedes Füßchen 1 kg extra zu tragen, außerdem auch für das Herz ... und die Wirbelsäule).

Carprofen gehört zu den NSAIDS ... nichtsteroidale Entzündungshemmer. Durch die Schmerzausschaltung entspannt sich die Muskulatur. Wärme hilft, wie Sie auch schon geschrieben haben. Außerdem meiden von Kälte und Nässe - notfalls eine Decke für den Spaziergang. Manchen Hunden hilft Akupunktur. Einen vertrauenswürdigen Therapeuten zu finden ist nicht so einfach ...
Ich würde im Sommer sehen, ob dem Hund Schwimmen für die Muskulatur hilft (einige meiner Kunden schwören darauf und benötigen kaum noch Schmerzmittel für ihre Tiere). Starke Muskeln entlasten die Gelenke ... außerdem hilft der Sport beim Gewicht und möglicherweise kann man die Problematik für den nächsten Winter entschärfen. Aber langsam antrainieren ...
Haustierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 156
Erfahrung: mehrjährige Berufserfahrung, eigene Praxis
Haustierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Tierärztin,

 

danke für die Hilfreiche Antwort. Ich werde das Rimadyl so dosiert geben!

Das mit dem Gewicht ist ein Problem an dem wir dran sind. Leider, trotz Klinikuntersuchungen noch keine Ursache für das Übergewicht gefunden. Er hat 4 Jahre Tierärztl. Trockenfutter bekommen, Schilddrüse Cushin alles untersucht und i.O.!

Jetzt bekommt er Frischfutter und ist viel lebhafter - im normalfall!

Schwimmen tut er sehr gerne und wir machen immer Urlaub an der Ostsee - auch wegen Ihm!

Ich hab eine gute Tierphysioterapeutin die Ihn massiert usw. aber sie will erst die große Verspannung raus haben damit er nicht allzuviel Schmerzen hat!

Danke

 

Gruss

 

Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Akzeptanz und die Rückmeldung.
Viel Glück!