So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Hallo, eine Frage zu meinem Hund. Er hatte schon 3 mal zwischen

Kundenfrage

Hallo, eine Frage zu meinem Hund. Er hatte schon 3 mal zwischen dem Auge und dem Mund einen Schwellung bekommen. Das erste mal wurde ihr ein Zahn gezogen, der war aber noch gut und nicht eitrig. Darauf hin hat sie immer Tabletten (wirken Entzündung entgegen)bekommen und die Schwellung ging nach 10 Tagen zurück. Es soll angeblich eine Tasch im Mund geben die sich immer füllt. Jetzt hat sie seit 2 Tagen wieder eine Schwellung (" Euro Stück groß 1 cm dick) die ist heute aufgeggangen und es kommt Eitersekret heraus. Was kann ich machen? Ich glaube Schmerzen hat sie keine, sie lässt sich anlangen wie immer.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

der Eiter ist das Ergebnis einer bakteriellen Entzündung.Die verursachenden Bakterien sollten über eine bakt. Untersuchung ermittelt und über ein Antibiogramm sollten die Antibiotoka festgestellt werden die am besten und ehesten wirken.um den Entzündungsherd loszu werde. Sollten Keine antibiotika wirken ( RESISTENZ ! ) kann aus den isolierten Bakterien eine patientenspezifische Vakzine ( Impfstoff ) hergestellt werden. Beides, Untersuchung und Herstellung, biete ich auch an: Dr. Hans-Erich Weiss, Wasserturmstr.71, 69214 Eppelheim. Sprechen Sie Ihren Tierarzt darauf an.

Merci



Verändert von PferdeDoktor am 20.10.2010 um 10:06 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort, das ist mir klar mit Antibiotika bekommt man es weg war ja auch die letzten Male so. Vielmehr geht es mir darum, wo kommt es her und warumm jetzt alle paar Wochen? Ich kann ihr ja nicht immer diese Entzündungshemmer auf Antibiotikabasis geben.

Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 7 Jahren.

Genau !, wo kommt es her ? . Das soll ja über eine genaue Untersuchung ermittelt werden und nicht Antibiotika auf das gerade wohl gegeben werden. Wenn man das so weitermacvht erzeigt man Resistenzen - früher oder später - und dann geht nichts mehr ! Geben Sie in Google das Stichwort MRSA ein und Sie werden sehen an dem Beispiel was unkontrollierte Antibiotikagaben verursachen. An der Zunahme der Anribiotikaresistenz sind sowohl wir Tierärzte als auch die Humanmediziner weltweit schuld ! . Erst untersuchen und dann gezielt den Finalschuss auf die Bakterien setzen.

Ich hoffe Sie aufgeklärt zu haben.

Merci