So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Haustierärztin.
Haustierärztin
Haustierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 156
Erfahrung:  mehrjährige Berufserfahrung, eigene Praxis
47960182
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Haustierärztin ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen 11 Monate alten BKH Kater, habe mir

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen 11 Monate alten BKH Kater, habe mir seit 3 Tagen jetzt eine 4 Monate alte BKH Katze dazu geholt am ersten Tag hat der Kater geknurrt und gefaucht und rennt Ihr auf schritt und tritt hinter her greift Sie und beißt , seit dem zweiten und dritten Tag liegen Sie ihm Körbchen nebeneinander gehen auf ein Klo fressen nebeneinander und hat Sie ihm Körbchen schon abgeleckt, aber er rennt Ihr immer noch hinterher und beißt. Nachts und wenn ich auf Arbeit bin trenne ich Sie weil ich sonst keine ruhe habe, ich weiß nicht wie ich dieses verhalten deuten soll.

was soll ich machen LG Martina
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

ich denke es handelt sich eher um überzogenes Spielverhalten - die ansonsten freundliche Koexistenz spricht dafür, daß es nichts Schlimmeres ist. Er ist geschlechtsreif oder wird es sehr bald - daher wird sein Verhalten automatisch etwas aggressiver ausfallen. Sie ist fast noch ein Baby ... und körperlich weit unterlegen.

Das wird sich mit der Zeit einrenken. Vorläufig können Sie eigentlich nur so weitermachen wie bisher: ein lautes Nein (werfen mit einem harmlosen Gegenstand oder scheppern) um die Situation aufzulösen und die Kleine ansonsten ein wenig trennen.
Normalerweise sollte er aufhören zu beißen, wenn sie schreit. Tut er das nicht, ist die zeitweise Trennung auf jeden Fall angebracht.
Sie müssen damit rechnen, daß die Kätzin in der kommenden Saison rollig wird und Nachwuchs entsteht - falls Sie das nicht wünschen, sollten Sie an eine Kastration denken.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin