So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16303
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Meine Araber Stute ist gerade zum Beritt und macht da

Kundenfrage

Hallo
Meine Araber Stute ist gerade zum Beritt und macht da Probleme. Seit neusten gibt sie noch nicht mal mehr die Hufe (was bei dreien vorher kein Problem war außer hinten rechts ).Als ich die Tage versuchte den Huf auzukratzen hat sie mir so eine verpaßt das ich dachte mein Knie ist fast durch. Bei dem einen Bein hat sie schon immer Probleme gemacht aber mit dem anderen Schmied den ich seid 2 Jahren ca. habe ging es ganz gut. Zudem schüttelt Sie den Kopf beim Longieren und rechts rum will Sie nicht so gern gehen. Es ist zwar schon besser geworden aber was könnte das sein? Ich will diese Stute auf keinen Fall weggeben weil sie schon bei mir geboren ist. Zudem hat Sie ein akutes Problem angebunden zu sein. Die hat in den letzten 3 Monaten bestimmt schon 5 Halter und Stricke zerrissen.
Ich wäre dankbar für einen guten Rat der vor Ort durchgeführt werden könnte weil auf den Hänger geht sie auch nicht mit Narkose vom Tierarzt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es kann sein, dass die Stute Blockaden und Schmerzen hat und deswegen bei bestimmten Bewegungen in dieser Weise reagiert. Sie sollten dies vom TA untersuchen lassen. Er kann durch Abtasten und Röntgen feststellen, ob Blockaden vorliegen.

Außerdem wäre ein Blutbild zu empfehlen. Es können die Muskelwerte geprüft werden und festgestellt, ob eine Übersäuerung vorliegt. Dies führt zu einer Art "Muskelkater" und deswegen möchte sie bestimmte Bewegungen nicht machen.

Werden bei allen diese Untersuchungen keine weiteren Erkenntnisse herausgefunden, ist davon auszugehen, dass es sich um ein Dominanzproblem handelt.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin