So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo, wir sind hundeanf nger. bis vor 2 tagen hat unsere

Kundenfrage

hallo,
wir sind hundeanfänger. bis vor 2 tagen hat unsere Hündin 14 mon. alt terriermix etwa 4,5 kg regelmässig ihren wassernapf geleert. keine futterumstellung.jetzt mag sie seit 2 tagen nicht mehr trinken. was können wir tun ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

wie sieht es mit dem Fressverhalten aus? Sie schreiben, dass Sie das Futter nicht umgestellt haben - füttern Sie Trocken- oder Nassfutter?

Es könnte sein, dass die Hündin sich einen Infekt eingefangen hat. Achten Sie auf weitere Symptome wie Erbrechen, Durchfall, Fieber (über 39,0 °C), Husten, Niesen, etc. Beim Vorliegen einer Infektionserkrankung dürfte die Hündin allerdings auch nicht mehr normal fressen.

Wie ist das Verhalten der Hündin? Ist Sie ungewöhnlich ruhig bzw. wirkt sie matt, etc.?

Wie ist der Harnabsatz der Hündin? Ist die Menge normal oder auffällig viel bzw. wenig? Wie sieht der Harn aus?

Sie sehen, Ihre Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten - vielleicht können Sie mir anhand meiner Fragen weitere Hinweise geben, damit wir das Problem eingrenzen können.

Es kommt gelegentlich auch vor, dass Tiere einfach nicht gerne trinken, ohne dass man eine organische Ursache hierfür findet. In diesem Fall kann man es mit etwas Bratensaft oder ähnlichem im Wasser probieren. Besser finde ich sogenannte Trinkbrunnen, bei denen das Wasser über eine Kugel läuft und so immer in Bewegung ist. Die meisten Hunde und Katzen finden dies sehr spannend und lassen sich so gut zum Trinken animieren. Viele Hunde trinken auch gerne Regenwasser - Sie könnten dies auch noch mal probieren. Auch Wasser, welches ein bis zwei Tage abgestanden ist, wird häufig lieber getrunken als frisches Wasser.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie wirkte gestern etwas matt, frisst aber regelmäßig ihr trockenfutter.dieses wird im futternapf mit etwas leberwurst verfeinert.ganz wenig aber nur. der kot kommt auch regelmässig, sie ist heute agiler als gestern. den milchzusatz hat sie aber sofort wieder ausgespuckt. wir haben jetzt das trockenfutter mit wasser angereichert.das wird sofrt dann aufgenommen. sie erhält jeweils morgens und abends 50g trockenfutter premiumqualität mit hohem fleischanteil. heutet aht die hündin 2x abgekotet. das wasser im napf aber nicht angerührt. wieviel wasser ist denn normal ?
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

entschuldigen Sie bitte, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich stecke mitten in den Urlaubsvorbereitungen :-)

Eine Trinkmenge von bis zu 90 ml pro kg Körpergewicht und Tag ist für einen Hund normal, alles was darüber liegt kann als pathologisch angesehen werden, wenn der Hund nicht gerade Leistungssportler ist oder es besonders heiß ist. Auch Trinkmengen unterhalb dieser Menge sind jedoch normal.

Es kommt auch immer darauf an, was der Hund für Futter bekommt. Hunde die Nassfutter bekommen, trinken in der Regel deutlich weniger als Hunde die nur Trockenfutter erhalten. Sie schreiben, dass Sie das Futter mit Wasser anreichern, hierüber hat der Hund dann natürlich auch schon eine gewisse Flüssigkeitsaufnahme.

Wenn der Hund weiterhin matt erscheinen sollte oder Fieber hat, sollten Sie ihn sicherheitshalber einem Tierarzt vorstellen. Ansonsten können Sie es versuchen die Hündin mit einem Trinkbrunnen oder abgestandenem Wasser zum trinken zu animieren.

Alles Gute für Ihre Hündin