So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Guten Morgen, Ich habe mir im August eine engl. Vollblutstute

Kundenfrage

Guten Morgen,

Ich habe mir im August eine engl. Vollblutstute gekauft und bekomm sie einfach nicht rund.
Man kann im Ansatz die Rippen sehen, die Hüftknochen stehen nicht vor und die Flanken sind auch nicht eingefallen. Die Stute hat Heu und Stroh satt zur Verfügung. Ich habe sie schon vorsorglich einmal mit Bimectin entwurmt.
Als Kraftfutter bekommt sie Pellets, Gerste und Maisflocken, dazu Mineralbricks von Eggersmann und hin und wieder abgekochte Leinsamen. Ich weiß nicht mehr weiter... Könnten Sie mir einen Rat geben?

Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Mit freundlichen Grüßen,
Meike
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.
...täglich ein bis zwei handvoll zuckerrübenschnitzel, die allerdings vorher 24 stunden eingeweicht werden müssen ( cave: nicht trocken füttern) mit 1 kg gerste vermischt sollten zu einer deutlichen verbesserung der gesamtkonstitution ( gewicht) führen. bitte vorher aber noch den gebisszustand, die parasitäre belastung und den blutstatus überprüfen lassen. da durchaus auch organische unzulänglichkeiten zu einer verminderten futterauswertung führen können.
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung: seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
VETDoc und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

dass Sie vorsorglich entwurmt haben, ist nur bedingt richtig. Zunächst hätten Sie vor der Entwurmung eine bakteriologische und parasitologische Untersuchung durchführen lassen sollen..Beides mache ich auch ( Veterinär-Mikrobiologe ). Meine Adr. Dr. med.vet. Hans-Erich Weiss, Wasserturmstr. 71, 69214 Eppelheim.

Jetzt solletn Sie nach der "Entwurmung" eine Untersuchung machen lassen, um sicher zu gehen, dass in der Tat keine Parasiten im Darm vorhanden sind. Nicht alle Wurmmittel sin d gegen alle Würmer wirksam. Sollten tatsächlich keine Würmer im Dram sein, dann müsste man an die Leberwerte ( klinische Blutuntersuchung ) denken. Die Leber ist das Labor im Körper, das alles ab- und aufbaut. Da könnte auch ein Grund sein, der verhindert, dass Sie die Stute nicht " rund " kriegen.

Prinzipiell sollten Sie - ohne vorherige Untersuchung - nicht einfach drauf los entwurmen. Denn wenn nichts zu entwurmen wäre, ersparen Sie dem Tier, das Abbauen des Wurmmittels, das auch, für die Tiere, nicht spurlos ist.

Merci