So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Haustierärztin.
Haustierärztin
Haustierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 156
Erfahrung:  mehrjährige Berufserfahrung, eigene Praxis
47960182
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Haustierärztin ist jetzt online.

Hallo, meine 2-j hrige BKH liegt seit Tagen nur noch rum

Kundenfrage

Hallo,

meine 2-jährige BKH liegt seit Tagen nur noch rum (war aber nie besonders lebhaft und schon immer sehr verschlafen). Wenn ich Ihr etwas zu fressen hinhalte dreht sie erschreckt den Kopf zur Seite. Erst nach einer Weile frisst sie dann ein bischen. Ich weiss auch nicht ob sie sonst noch was frisst oder trinkt. Da wir zwei Katzen haben und ich den ganzen Tag arbeite kann ich es nicht feststellen. Sie kann raus, will aber nicht, was aber nichts neues ist, da sie schon immer lieber drin war. Ich bin mir total ratlos.
Kann mir jemand weiter helfen.
LG
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

für dieses Verhalten kommen mehrere Ursachen in Frage. Ich würde als erstes auf Zahnschmerzen tippen. Die machen das Fressen sehr schwer - das Tier muß sich überwinden und schreckt dann beim Kontakt des Futters mit der schmerzenden Stelle zurück. Die Schmerzen reichen auch als Erklärung für die Wesensänderung aus.

Für Zahnprobleme ist sie noch recht jung - Sie sollten diesen Verdacht auf jeden Fall abklären lassen, da wie schon gesagt auch andere Dinge denkbar sind.
Sollten Sie Trockenfutter füttern und die Katze zuwenig trinken, wird das zu einer gewissen Austrocknung des Körpers führen, die wieder andere Probleme (Nieren) nach sich ziehen kann.
Falls ein Infekt vorliegt: Wenn Sie die Temperatur messen können: ab 39°C wäre ich mißtrauisch, ab 39,3° sollte der erste Weg umgehend zum Tierarzt sein.

Verändert von Haustierärztin am 14.10.2010 um 15:07 Uhr EST