So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16176
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, bei meinem Dalmatiner wurden vor enigen Wochen Struvitkristalle

Kundenfrage

Hallo,
bei meinem Dalmatiner wurden vor enigen Wochen Struvitkristalle festgestellt. Daraufhin bekam er Diätfutter (urinary), die Struvitkristalle lösten sich auf. Die letzten 5 Wochen bekam er das Diätfutter gemischt mit "normalem" aber purinarmen Trockenfutter. Bei einer Kontrolluntersuchung wurden jetzt Ammoniumuratkristalle festgestellt. Hat die Bildung dieser Kristalle mit der Struvitdiät zu tun? Was füttere ich demnächst?
Mit freundlichen Grüßen
Astrid Schöne
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

Ich würde ihnen für die Zukunft eine generelles Diätfutter gegen die Bildung von Steinen empfehlen, z.B. von Hills canine c/d und ihm kein "normales "Futter mehr geben, da sich wie gesagt sonst immer wieder Kristalle bilden können(in der Regel bei normalen Futter deutlich häufiger als bei einem Diätfutter.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Aber Struvitkristalle bilden sich doch in "basischem Harn", Ammoniumuratkristalle in "saurem Harn", heißt für mich doch, dass ich mit einem Diätfutter nur eine Sorte Kristalle auflösen / verhindern kann. Bislang wurde der Urin angesäert, um die Struvitkristalle erst aufzulösen und dann zu verhindern, nun haben sich anscheinend im sauren Harn die Uratkristalle gebildet. Wofür / wogegen ist das Hills canine c/d?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ihre Angaben sich richtig, die Kristalle können sich wechselweise bilden, je nachdem

canine c/d ist ein Spezialfutter welches speziell für diese Anwendung hergestellt wird. Dabei wird versucht, ein ausgewogene Umgebung herzustellen, um die Bildung jeglicher Kristalle zu verhindern. Wir haben hier sehr gute Erfahrungen gemacht.

Auch möglich ist, dass Sie sich an die Uni München Institut für Tierernährung wenden, hier kann mit den Werten eine individuelle Nahrungszusammenstellung erarbeitet werden, welche Sie dan aber selbst kochen müssten.


Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich kann aber die Wahl von canine c/d nicht verstehen, da dies (zumindest laut Herstellerbeschreibung - habe ich jetzt aktuell mal nachgelesen) die Neubildung von Struvitkristallen verhindern soll, den Urin ansäuert, canine u/d aber die Bildung von Uratsteinen verhindern soll. In der momentanen Situation (Uratkristalle und nicht Struvitk. im Urin) wäre doch sie Wahl von canine u/d angebracht, bzw. wahlweise auch urinary u/c (Royal C.).
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Schwierigkeit ist in diesem Fall die Ausgewogenheit. Es macht aus unserer Sicht wenig Sinn immer "abwechselnd" c/d und u/d zu geben. Evtl. wäre ein spezielle Zusammenstellung hier noch optimaler.

Aktuell sollten sie dann wenn dann aber u/d geben, da haben Sie recht.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne nochmal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin