So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Guten Morgen Mein kleines Terrier-M dchen verh lt sich seit

Kundenfrage

Guten "Morgen"
Mein kleines Terrier-Mädchen verhält sich seit 3 Tagen (und jetzt auch nachts) sehr ungewohnt. Sie schleckt ihre Pfoten stundenlang und lässt sich nur durch Ballspiel oder während des Fütterns davon abbringen.
Glücklicherweise sind keine sichtbaren Verletzungen an den Pfoten vorhanden. Trotzdem mach ich mir Sorgen.
Sollte ich aufgrund der Symptome den Tierarzt aufsuchen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort Eva W
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Eva W

im Lauf der Jahre findet man immer mal wieder Hunde, die sich exzessiv die Pfoten belecken. Häufig sind dies Terrier.

Häufig ist dies mit dem Futter verbunden, speziell mit den Leckerli.

 

Machen sie bitte Folgendes:

 

sicherheitshalber spülen sie die Pfoten gründlich mit klarem Wasser. und kontrollieren Sie nochmal genau , auch den Krallenfalz und die Struktur des Hornes. Falls sie das was finden, dann Tierarzt.

 

Wenn sie nichts besonderes sehen und wenn Spülen nicht hilft (wahrscheinlich) überprüfen Sie das Futter.

 

Lassen sie alle !! Leckerli weg, auch solchen Leckerli, die sie schon seit langem verwenden. Auch keine Schweineohren doer Kaustangen oder Zahnpflegefutter oder sonstwas. Füttern sie bitte nur das normale Futter.Erlaubt sind Möhren und Äpfel.

 

Sollten Sie in den letzten Wochen das Futter gewechselt haben, gehen Sie bitte auf das Futter zurück, das sie gefüttert haben, als sich der Hund noch nicht leckte.

Dann müssen Sie 2-3 Wochen warten bis der Juckreiz abklingt.

 

Hat diese Veränderung keinen Effekt, dann rate ich Ihnen ein Allergie-Futter zu verwenden. Bitte keines das "Huhn" enthält (egal wie das zubereitet worden ist), sondern z.B. eines das Kaninchen und Kartoffel enthält.

Damit sollte der Juckreiz eigentlich verschwinden.

 

 

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Bitte sind Sie dann so freundlich und klicken Sie bitte auf den "Akzeptieren"Button.

Ansonsten melden Sie sich doch bitte nochmals.

Viele Grüsse und Gute Besserung

Dr. G.B

 

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin