So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

schoenen guten Tag, haben einen Dackel, der schon 16 Jahre

Kundenfrage

schoenen guten Tag,

haben einen Dackel, der schon 16 Jahre alt ist. Er musste sich schon einer Hormonbehandluing unterziehen, damit die Prostata verkleinert wird.
Es geht ihm relativ gut, aber seine Niere arbeitet nicht mehr gut. Er muß alle 2 Stunden Wasser lassen.
Mein aktueller Tierarzt kann mir dabei nicht mehr helfen.
Haben Sie einen Rat ?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe.

Schöne Grüße
Nicole
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

LIebe Nicole,

noch einen Nachfrage von mir:

Verliert er Harn unkontrolliert und unbewusst oder muss er häufig Gassi und hebt auch das Bein ?

Wieviel trinkt der Hund ?

Wurde ein Laboruntersuchung mit Blutzucker, Nierenwerten etc angefertigt ?

 

Zunächst mal lieben Gruss

Dr. G.B:

know-it-vet und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Mein Hund pinkelt obwohl er gerade Gassi war´, mir wieder nach ne Stunde in die Wohnung. Es scheint, daß er das nicht kontrollieren kann.
Er schämt sich auch.

Beinchen heben beim Wasser lassen: Teilweise hebt er das Bein, aber die meiste Zeit steht er auf allen Vieren und lässt einen riesen Strahl ab.

Manche Tage geht es ihm besser andere Tage schlechter.

Ich habe schon mehrere Male eine Blutuntersuchung gemacht.
Die Nierenwerte waren ein bisschen abweichend.
Der Tierarzt sagt, dass die Nieren nicht mehr richtig arbeiten, von daher trinkt er sehr viel zu jeder Tag und Nachtzeit.

Ich weiss, dass es für Hündinnen ein Mittel gegen Inkontinenz gibt.
Kann man auch bei Rüden was tun?
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich bin mir nicht sicher ob der Hund wirklich inkontinent ist (Steuerungsfehler der Nerven zur Blase) oder ob dieser häufige Harnabsatz nicht durch diese enorme Trinkmenge bedingt ist. Ich weiss schon, dass sie jetzt eigentlich von einem solchen Schaden ausgehen, bevor ich mich dazu äussere aber noch ein paar Informationen.

 

Sie sagen der Harnstoff wäre etwas erhöht - wie hoch ? Wie waren die Leberwerte und der Blutzucker ? Hatte er eine Vermehrung der weissen Blutkörperchen.

Gab es eine Harnuntersuchung ? Was kam dabei raus ?

 

Zu den Hündinnentabletten äusssere ich mich später.

 

Lieben Gruss

Dr. G.B.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kleines Blutbild:
Leukozyten = 19,5
Erythrozyten= 5,21 L. mill/ml
Hämoglobin - 12,00 L g/dl
Hämoglobin= 35,9 L%
-Alkalische Phosphate = 819
- ALAT (GPT)i.s. = 187
Thrombozyten = 613 H 1000/ml
Thrombozyten =(NNN) NNN-NNNN/ml
Bilirubin = 0,21mg/dl
CK.i.s.490 U/l
Harnstoff i.s. = 67 mg/dl
Kalium i.s. =5,6 mmol/l
phosphat i.s. 1,73 mmol/l
Glukose (nüchtern) = mg/dl

Alle diese Werte waren in rot gekennzeichnet

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

Na, dann ist das ja kein Wunder:

Doppelt so viele weisse Blutkörperchen - also Infektion zu vermuten

Leber: Alka. Phosphatase 8 fach erhöht , GPT ca 3 mal,

Niere: der Harnstoff ist nur Bruchteile über Norm. Für diese Lebensalter ein guter Wert

Kalium zu hoch, kann am Transport liegen.

Glucose-Wert haben sie mir leider nicht aufgeschrieben, denkeaber der liegt zwischen 80 und 120 - oder ?

Kein Wunder, dass ihr Hund so viel Trinkt - das liegt aber an der Leber.

Wenn der Leberschaden behoben ist, geht die Trinkmenge zurück, dann wird der Hund auch wieder dicht sein.

Dann erübrigen sich alle anderen Tabletten.

 

Bitte suchen sie nächste Woche zügig eine andere Praxis auf.

Lassen:

die Leberwerte kontrollieren. Lassen sie ebenso die Leukozyten kontrollieren und auch ein sog. Differentialblutbild anfertigen (Eosinophilen-Kontrolle)

Man wird dem Hund höchstwahrscheinlich sicherheitshalber ein Breitbandantibiotikum geben.

Geben sie der Tierärztin/dem Tierarzt bitte den Hinweis, er möge den Cortisolwert besteimmen lassen und so eine Cushing-Kontrolle machen (kann man heutzutage bestens behandeln).

Dann brauchen Sie auch keine Hündinnen-Tabletten etc mehr.

 

Wünsche Ihnen ganz herzlich alles gute und

gefühlsmässig würde ich sagen, wenn man die Sache anders angeht, dann wird das auch - egal wie alt der Hund ist.

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Über eine Akzeptanz meiner Antwort und ein Aktivieren von Paypal würde ich mich freuen.

Alles Gute und Gute Besserung

Dr. G. B.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
glucose Wert ist 54
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

Dann wird man das sicher auch nochmal kontrollieren - aber dies deutet zusammen mit dem hohen Kalium-Wert auf Veränderungen durch einen verzögerten Labortransport hin und nicht unbedingt auf einen organschaden.

Bringen sie der Praxis nächste Woche sicherheitshalber Harn mit.

 

Haben Sie noch Fragen ?

 

Wünsche alles Gute

Lieben Gruss

Dr. G.B.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX kompetente Beratung!
Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen noch

L.G.

Nicole
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.

Freue mich, wenn ich helfen konnte.

Bin ganz optimistisch, dass man ihrem Hund helfen kann.

Freue mich auch auf eine positive Bewertung.

Schönen Sonntag

G.B.