So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an HorseDoc.
HorseDoc
HorseDoc, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 163
Erfahrung:  Pferde, Orthopädie; Kleintier; Chiropraktik für Tiere
51582295
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
HorseDoc ist jetzt online.

Unser Hund (kleiner Zwergpudel) hat heute vormittag ein Teil

Kundenfrage

Unser Hund (kleiner Zwergpudel) hat heute vormittag ein Teil einer Kastanie gefressen; seit dem hat er nichts mehr gefressen, nur getrunken und erbricht seit ca. 17.00 Uhr Galle und hat Durchfall. Er liegt nur apatisch in seinem Körbchen und reagiert kaum noch, atmet normal und hat glegentliches Muskelzucken, bitte helfen sie uns weiter
mfG
M. Punstein
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  HorseDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo!

Kastanien sind stark giftig. Es ist also gut möglich, dass die Symptome ihres Hundes mit der Aufnahme der Kastanie zusammenhängen.

 

Das Erbrechen und der Durchfall sind sicher erst einmal nicht das akute Problem, da das Ganze noch nicht so lange besteht. Wichtig ist es aber, dass der Hund immer frisches Wasser zur Verfügung hat! (Wegen der Gefahr des Austrocknens). Bedenklich sind eher die Muskelkrämpfe und die Teilnahmlosigkeit, da die Aufnahme der Kastanie (oder auch anderer Gifte, falls er etwas aufgenommen hat) über Muskelzuckungen zu Bewusstseinstörungen bis hin zum Koma und zum Tod führen können.

 

Soweit ich weiß, gibt es bei uns kein spezifisches Gegengift gegen die in den Kastanien enthaltenen Gifte, aber im Prinzip ist es egal, welches Gift, oder was der Hund aufgenommen hat, sie sollten sobald als möglich einen Tierarzt aufsuchen, wo sofort eine symptomatische Behandlung eingeleitet werden sollte (Kreislaufstabilisierung, Eingabe von Aktivkohle zur Adsorbierung des Giftes, Kontrolle der Krämpfe usw.).

 

Ich hoffe ich konnte ihnen weiterhelfen, ihrem Hund alles Gute

Liebe Grüße

 

 

 

Experte:  HorseDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo!

Ich hoffe ihrem Hund geht es gut und meine Antwort hat ihnen weitergeholfen.

Ich würde mich sehr über ein Akzeptieren der Antwort und ein positives Feedback freuen.

 

Liebe Grüße