So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.vet R.vo...
Dr.med.vet R.von der Lahr
Dr.med.vet R.von der Lahr, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 210
Erfahrung:  Großtier und Kleintierpraxis seit 1993
47344462
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.med.vet R.von der Lahr ist jetzt online.

meine Dobermannh ndin ist jetzt 11,5Jahre!!!!seit ein paar

Kundenfrage

meine Dobermannhündin ist jetzt 11,5Jahre!!!!seit ein paar wochen läßt sie wasser ohne ende und mittlerweile auch regelmäßig in der wohnung.desweiteren trinkt sie Unmengen ,verweigert aber ihr Futter bzw frißt nur sehr unregelmäßig.Hinzu kommt noch ein gelb grünes Sekret,dass ihr aus der Vagina tropft.Sie hat milchdrüsenkrebs,der bis vor 2wochen aber noch nicht gestreut hat.hängt das alles zusammen?
wir spielen seit wochen mit dem Gedanken,sie einschläfern zu lassen...schieben es aber immer wieder auf...auch wenn sie nicht jault,leidet sie trotzdem?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
Sie und ihre Dobermannhündin machen jetzt bestimmt eine schwere Zeit durch, das tut mir sehr leid. Leider muß ich Ihnen dringenst raten, Ihren Hund baldigst von seinem Leiden erlösen zu lassen. Es sind bestimmt auch noch in anderen Organen Metastasen vorhanden, evtl va Lunge u/o Milz sind oft betroffen. Ich nehme an, daß die von ihrem TA unternommenen Behandlungsversuche auch scheinbar nicht mehr helfen. Deshalb sollte man einsehen, daß weitere Behandlungen keinen Zweck mehr haben. Alternativ könnten Sie ja noch eine andere Meinung bei einem anderen TA einholen, um ganz sicher zu sein. Dort dann auch Brustkorb röntgen lassen.
Da Ihre Hündin mit 11,5 Jahren doch ein schönes und langes Leben hatte, sollten Sie va jetzt darauf achten, ob Ihr Leben für sie noch Lebenswert ist oder nicht. Das scheint mir nicht mehr der Fall zu sein, so wie ich das nach Ihrer Beschreibung beurteilen kann.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig weiter helfen. Die Entscheidung, und ist sie noch so schwer, müssen Sie selber treffen.
Mit freundlichen Grüssen
Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend, leider habe ich nichts mehr voh ihnen gehört. Mich würde interessieren, wie es ihrer Hündin geht bzw welche Entscheidungen sie getroffen haben.
MfG