So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.vet R.vo...
Dr.med.vet R.von der Lahr
Dr.med.vet R.von der Lahr, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 210
Erfahrung:  Großtier und Kleintierpraxis seit 1993
47344462
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.med.vet R.von der Lahr ist jetzt online.

Mein Ohr wurde ins Ohr gebissen, die Wunde ist etwa 1 cm lang.

Kundenfrage

Mein Ohr wurde ins Ohr gebissen, die Wunde ist etwa 1 cm lang. Sie blutet jedoch, wenn mein Hund schnelle Bewegungen macht bzw. sich kratzt. Was kann ich tun??
vielen, vielen Dank.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, für sie selber vor Ort kommt eigentlich nur ein sehr stark klebendes Pflaster nach längerer Druckeinwirkung in Frage. Als TA vor Ort oder in der Praxis könnte man es evtl sogar mit einem kleinen Stich zum stoppen bringen. Ohre bluten immer sehr stark. Evtl könnten sie auch einen Verband machen, dh komplett über die Ohren mehrmals wickeln, dann mit einem starken selbstklebenden elastischen Verband nochmal drüber. Wenn sie ihn selber spritzen können, Sangostyptal ( homeopathisches Blutungstillendes Mittel) Ampullen zu 5 ml, 1-2 ml unter die Haut. Wenn die Blutung gestillt ist, die Wunde mit einer Antibiotischen Salbe versorgen, mehrere Tage. Viel Erfolg.
Wenn meine Antwort für Sie hilfreich war, drücken Sie bitte auf akzeptieren, sodaß ich ein wenig für meine Zeit honoriert werde. vielen Dank,
Mfg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin