So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo! Unsere Kiti hat seid einigen Tagen Durchfall und Erbricht.

Kundenfrage

Hallo! Unsere Kiti hat seid einigen Tagen Durchfall und Erbricht. Ich habe Hähnchenfleisch abgekocht und weichen Reis dazu gegeben. Sie Frißt sehr wenig,das Erbrechen ist weg aber der Durchfall nicht und zwischen durch ferliert sie sogar Stul.Was soll ich noch tun? (Hauskatze 15 Jahre)
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

häufig kommt es aufgrund von Futtermittelallergien oder -unverträglichkeiten zu Durchfall. Am Besten füttern Sie der Katze einige Tage lang eine Diät aus Reis, Geflügel und Hüttenkäse im Verhältnis 1:1:1 Dies füttern Sie so lange, bis der Kot wieder eine normale Beschaffenheit hat, anschließend können Sie wieder schrittweise auf das normale Futter umstellen.

Wann wurde die Katze das letzte Mal entwurmt? Eine Wurmkur sollten Sie auf jeden Fall machen. Sollte dies nicht helfen oder weitere Symptome hinzukommen, wie z.B. Fieber über 39,5 °C, Erbrechen, Apathie, Futterverweigerung, etc..sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Häufigste Ursache für Kotinkontinenz sind Wirbelsäulenerkrankungen und Erkrankungen des Anus( Analbeutelabszess, Perianalfisteln, -tumore, -wunden). Auch akuter Durchfall kann Ursache für Kotinkontinenz sein. Bei älteren Tieren kommt dieses Symptom auch als Folge der Senilität vor.

Messen Sie bei Ihrer Katze Fieber, sollte die Temperatur über 39,5 °C liegen sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen, da dann vermutlich ein viraler oder bakterieller Infekt vorliegt. Ansonsten sollten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten. Achten SIe auch auf den Urinabsatz und tasten Sie den Bauch der Katze ab. Ist dieser weich, oder fühlt er sich gespannt an? Reagiert die Katze schmerzhaft bzw. mit Abwehrbewegungen?

Alles Gute für Ihre Katze.





Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin