So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16078
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein Perserkater hat seit langem schon ganz dicke Fu ballen

Kundenfrage

Hallo, mein Perserkater hat seit langem schon ganz dicke Fußballen an den Hinterpfoten (die normalen Ballen nicht die an den "Zehen") und das hatte mein Tierarzt auchh schon gesehen aber das war nicht weiter schlimm und machte ihm auch keine probleme. Jetzt ist aber auf der linken Seite auch noch ein Zehenballen sehr dick und er tritt nicht mehr auf. Zuerst dachte ich es wären die Krallen die zu lang sind, habe alle kontrolliert aber da ist alles ok. er zeigt auch kein Schmerzverhalten wenn man an das Bein fasst oder an die Ballen. Die sind ganz weich wie wenn sie mit Wasser gefüllt wären. Auch die Haut an den Ballen ist ein wenig rissig an der Seite zu den Krallen. Kann mir jemand vielleicht ein Tipp geben. Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

es kann sich hierbei um eine Entzündung handeln, möglicherweise sind durch die Riße im Ballen Keime engetreten. Ich würde ihnen raten ihrem Kater ein entzündungshemmendes Medikament zu geben(z.B. Metacam) und ein Breitbandantibiotikum, beides muß vom Tierarzt verabreicht werden. Bis dahin können sie versuchen den Ballen zukühlen( kalter Umschlag).Sollte dies öfter auftreten würde ich ihnen empfehlen auch ein Blutbild machen zu lassen.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne nochmal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin