So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16311
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Morasch bei meinem Pferd das am Fesselgelenk

Kundenfrage

Sehr geehrte Frau Morasch
bei meinem Pferd das am Fesselgelenk operiert (25.8.) wurde habe ich nun seit dem 10.9. Phlegmonen an diesem Bein. Wurde mit Rota TS und Butasan (2x3 teistriche) behandelt ab dem 16.9 3 Tage lang ab dem 4 Tag 19.9. nur noch mit Rota TS und Metacam (Dossis 600 kg), seit gestern abend 26.9.10 wird das Bein wieder dicker und wärmer, über Nacht wurde immer ein Phlegmonen Verband gemacht, heute morgen war das Gelenk noch mehr angeschwollen ging dann 15 min Spazieren was auch nicht half kühlen half auch nicht. Meine Klinik meint jetzt 2 Tage warten und schauen was pasiert. Ich finde das kans doch nicht sein würde gerne etwas unternehmen gegen diese Phlemone. Gelenkt wurde Punkitert und ist sauber auch auf dem Ultraschal sieht man nichts und Equipalazon/Butasan kann nicht weiter gegeben werden da die Gefahr zu gross ist für eine Kolik

mfg
Celine Aecherli
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Bei einer solchen Phlegmone( was ja bedeutet das eine Entzündung, d.h. Keime hineingelangt sind) wäre es auf jedem Fall ratsam Penicillin über minderstens 5 Tage zu spritzenum damit die vorhandenen Keime abzutöten und eine Verbreitung einzudämmen .Zusäztlich sollten sie einen Rvanolangußverband über minderstens3-5 Tage machen, der ca 3mal pro Tag mit Rivano lgelöst in kaltem Wasser angegossen wird.Entzündungshemmende Medikamente wie Metacam sind sinnvoll reichen aber ohne Antibiotikum meist nicht aus.Spazieren gehen ist auch in Ordnung, da damit die Durchblutung angeregt wird und die Verstoffwechslung z.B. von abgetöteten Keimen.

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne nochmal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin