So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an HorseDoc.
HorseDoc
HorseDoc, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 163
Erfahrung:  Pferde, Orthopädie; Kleintier; Chiropraktik für Tiere
51582295
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
HorseDoc ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Wallach der immer in einer M nnergruppe

Kundenfrage

Hallo, ich habe einen Wallach der immer in einer Männergruppe stand. Jetzt ist eine Stute dazu gekommen und er bespringt sie (fährt Schlauch komplett aus) und verteidigt sie bis aufs Messer. Es darf kein anderer Wallach zu nahm kommen. Ich habe jetzt einen Hormontest machen lassen, da er in Einzelhaft gestellt wurde und ich das nicht auf Dauer möchte. Ich bekam folgende Werte: HCG-Stimulationstest CIA:
Testosteron basal: 0.2 ng/ml Testosteron stim.: 0.3 ng/ml
Interpretaion: Hengst: 2 bis 5 facher Anstieg des Basalwertes
Kryptorchide: 2 bis 4 facher Anstieg des Basalwertes
Kastrat: kein wesentl. Anstieg des Basalwertes
Was heißt das denn jetzt genau, mein Tierarzt hat mir die Laborwerte gefaxt und ist jetzt erst mal in Urlaub.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  HorseDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo!

Bei einem hCG-Stimulationstest wird bei dem männlichen Pferd zuerst Blut genommen und der Testosteronwert bestimmt. Dannach wird hCG gespritzt, was normalerweise bei fertilen Hengsten die Testosteronproduktion anregt und nach einem bestimmten Zeitraum wird erneut Blut genommen. Jedes Labor hat dann seine eigenen Einheiten und Referenzwerte für die Testosteronkonzentration. Es kann dann darauf geschlossen werden, ob es sich um einen Hengst, einen Kryptorchiden (Hoden ist "innen", nicht nach außen sichtbar) oder einen Wallach handelt.

Bei deinem Pferd war also der "normale" Wert 0,2 ng/ml. Der Wert nach der hCG-Injektion 0,3 ng/ml. Da der Wert nicht wesentlich angestiegen ist, und der Basalwert außerdem sehr niedrig ist, ist davon auszugehen, dass es bei deinem Pferd keine Hoden mehr gibt, die durch das hCG stimuliert worden sind Testosteron auszuschütten.

Leider gibt es immer wieder Wallache, die trotz vollständiger Kastration ein sehr hengstiges Verhalten, besonders wenn es um die Verteidigung von Stuten gegen "Rivalen" geht, zeigen.

Am besten du suchst dir eine neue Männergruppe, oder stellst ihn wahlweise als einzigen Wallach in eine Stutengruppe.

 

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 7 Jahren.
Auf dem Laborblatt sollte doch event die Telefon-Numemr vom Labor stehen. Da könnte Sie dochmal anrufen und sich die Normwerte und den zu erwartenden Anstieg sagen lassen.
Liebe Grüsse von einer Pferdefreunding
Experte:  HorseDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.

Was dir vielleicht noch weiterhelfen könnte, wenn du herausfindest wo dein Pferd kastriert worden ist, ob er vorher ein Kryptorchide war und wie er sich als Hengst "benommen" hat.

Liebe Grüße