So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1215
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

hallo mein Pferd war vor 6 Wochen lahm,Diagnose Tendinitis,behandelt

Kundenfrage

hallo mein Pferd war vor 6 Wochen lahm,Diagnose Tendinitis,behandelt worden.Vor 3 Wochen wieder im Trab lahm ,geröngt worden , die Sehne wurde ausgeschlossen ,die war Okay sowie die Röntgenbilder,dann habe ich sie nur im Gelände bewegt und sie lief wieder einwandfrei,bin dann wieder im Unttericht gestartet und sie wurde wieder Dressur mäßig bewegt,heute wieder lahm und nur im Trab.zum Pferd ein tinker eher sportlicher Typ ,vorne beschlagen,weil sie stark vorne ausbricht ,der beschlag ist überprüft worden alles okay.Sie hatte letztes Jahr ein Sehnenfaseriss rechts und dieser ist ausgeheilt,haben einen Ultraschall machen lassen vorher sowie nachher Meine Frage wie kann ess ein das sie immer wieder lahmt ,nichts dick ,keine schwellung usw.mfg A. Ostermann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, zu der wir Ihnen gerne weiterhelfen.

Auf welchem Fuss geht das Pferd aktuell lahm? Wurde aktuell auch ein Schall gemacht, um den Sehnenschaden auszuschließen? Was wurde geröngt und welcher Befund ist genau gestellt worden?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

kann ich Ihnen noch irgendwie weiterhelfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin