So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Haustierärztin.
Haustierärztin
Haustierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 156
Erfahrung:  mehrjährige Berufserfahrung, eigene Praxis
47960182
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Haustierärztin ist jetzt online.

blut im kot/blut erbrochen

Kundenfrage

blut im kot, gerade blut erbrochen schleimhaut entzüdet im Zahnbereich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Haustierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Sie haben diese Frage anscheinend mehrmals gepostet ... jedenfalls habe ich insgesamt 3 Anfragen von Ihnen gefunden.

Insgesamt erscheint mir der Zustand, den Sie beschreiben, zu ernst.

Ihr Hund sollte zunächst fasten - bitte kein Futter mehr anbieten. Flüssigkeit in kleinen Mengen. Wird die Flüssigkeit erbrochen und der Zustand insgesamt schlechter, braucht er tierärztliche Hilfe.
Wenn er zuviel Flüssigkeit und Elektrolyte verliert, benötigt er eine Infusion. Ein einfacher Test, den ich jedem Kunden zeige: heben Sie am Hals/im Nacken eine Hautfalte an und lassen Sie sie wieder los. Verschwindet die Falte sofort, ist im Körper noch genügend Flüssigkeit. Verstreicht sie nur langsam, fehlt Flüssigkeit (das ist noch abstufbar, je länger die Falte zu sehen ist, desto schlimmer ist es).
Messen Sie außerdem die Körpertemperatur. Unter 38° und über 39° sollte sie nicht sein.
Sprechen Sie ggf. mit diesen Informationen nochmal mit dem Notdienst oder kontaktieren Sie evt. eine andere Praxis - der Notdienst sollte in Ihrer Tageszeitung veröffentlicht sein, aber sogar auf dem platten Land findet man meistens mehr als einen Tierarzt im Notdienst. Auf die Spezialisierung achten - nicht jeder behandelt Kleintiere.
Für spezielle Schnelltests nehmen Sie bitte eine Kotprobe mit (Giardien, Parvo ...).

Verändert von Haustierärztin am 19.09.2010 um 11:23 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin