So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Hallo, Ich habe einen 10 Monate alten American Staff. Mein

Kundenfrage

Hallo,
Ich habe einen 10 Monate alten American Staff.
Mein Hund frisst seid vier Tagen ganz ganz schlecht.
Habe vor zwei wochen mit kraftfutter angefangen.
Dem geht es so gut. Er fordert mich zu spielen auf und ist auch so ganz lebendig.
Er hat abgenommen.

PS. Alles was ich esse, würde er aber fressen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.
also, solange ihr hund zweifelsohne vital und spielfreudig ist, brauchen sie sich keine gedanken zu machen. erfahrungsgemäss ändern tiere bei futterwechsel ihr fressverhalten häufig. wenn sie ein futter gefunden haben, das er verträgt, das er mag, und bei dem der kot geformt bleibt, dann tauschen sie es nicht wieder gegen ein anderes. in der freien wildbahn kann sich der wolf auch nicht vor dem fressen gedanken über die speisefolge machen. er muss das fressen, was vorbei kommt. wöchentlich gewicht kontrollieren und bei einem gewichtsverlust von ca 15-30 % je nach grundgewicht, eine tierärztliche praxis zwecks gesundheitsüberprüfung aufsuchen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Damit er überhaupt was frisst, gebe ich ihm dann zwischendurch das was ich esse. da bin ich erlisch. soll ich das lassen? Aber der muss ja was essen. ???
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.
der wurd schonm fressen, wenn er hunger hat. ein gutes zeichen, dass es ihm gut geht, ist doch , dass er die tischbeilegane aus ihrer hand frisst. wenn sie allerdings so weiter machen ( ich lehne diese art der fütterung nicht ab, nur dürfen sie sich dann nicht beschweren, wenn er sein futter - weil er sich an den anderen geschmack gewöhnt hat- nicht mehr annimmt ), wird er sich sehr schnell an diese art der fütterung gewöhnen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin