So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo ich habe eine fragge ich habe eine 15 monate alte h ndin

Kundenfrage

hallo ich habe eine fragge ich habe eine 15 monate alte hündin sie hat seit heut früh durchfall ich hab ihr so ein babyglas gekauft mit rind und kartoffel hat sie zwar gegessen aber kurze zeit später kam alles raus ich hab auch noch kohletabletten da für sie dXXXXX XXXXX ich noch ne frage können sie mir ein futter für sie empfehlen was nicht zu teuer ist ich füttere gerade das netto futter bitte antworten sie schnell
ach so wie bring ich sie dazu mehr trinken wenn sie durchfall hat

viele lg meli
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

es kann natürlich sein, dass der Durchfall primär durch eine Futtermittelunverträglichkeit oder Allergie hervorgerufen worden ist. Häufig vertragen Hund nach solchen Darmentzündungen auch Ihr normales Futter für einige Zeit nicht gut.

Sie sollten der Hündin zunächst für 24 Stunden gar kein Fressen geben, anschließend können Sie dem Hund selber eine Magen-Darm-Diät kochen. Hierzu kochen Sie 1/3 Reis, 1/3 Hühnchen und 1/3 Hüttenkäse ohne Gewürze und geben dem Hund dies in möglichst kleinen Portionen. Dies füttern Sie so lange, bis die Kotbeschaffenheit und -frequenz wieder normal ist. Anschließend können Sie langsam (nnerhalb von 5 bis 10 Tagen) wieder auf das normale Futter umstellen.

Normalerweise müsste Ihnen aber die oben genannte Diät erst einmal weiterhelfen. Messen Sie aber bei Ihrem Hund Fieber und achten Sie auf weitere Symptome (Erbrechen, Abgeschlagenheit,..). Sollte der Hund über 39,5 °C Temperatur haben oder weitere Symptome hinzukommen sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Sie können etwas Geflügel ohne Gewürze in Wasser aufkochen, so dass eine Art Brühe entsteht, viele Hunde trinken dies ganz gerne, da es nicht so geschmacklos ist wie Wasser.

Alles Gute für Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
kann ich ihr den auch gemüsebrühe geben zu trinken was kann ich ihr danach für ein futter geben also trockenfutter
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Gemüsebrühe würde ich Ihr nicht geben, da diese zu viel Salz enthält.
Wenn der Hund sonst keine Probleme mit der Verdauung hat, können Sie ein ganz normales kommerzielles Futtermittel verwenden, z.B. hat das Trockenfutter von Aldi in vielen Test sehr gut abgeschnitten. Sollte der Hund häufiger Probleme mit Durchfall haben gibt es im Zoofachhandel spezielle Magen-Darm-Diäten von verschiedenen Herstellern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin