So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16319
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Mein Name ist Carole und meine T chter m chten gerne

Kundenfrage

Hallo
Mein Name ist Carole und meine Töchter möchten gerne Kaninchen.Was muss ich beachten und wie lange kann man die Tiere alleine Lassen wenn man in Urlaub fährt? Welche Nahrung und wie kann ich den Tieren es so schön wie möglich machen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Kaninchen sind Rudeltiere. Am besten halten Sie ein Weibchen und ein kastriertes Männchen zusammen. Die Kastration kann der TA im Alter von ein paar Monaten vornehmen, ist nicht aufwendig und nicht sehr teuer.

Für die Fütterung können Sie Heu, Gemüse, Salat und käufliches Trockenfutter verwenden.

Da Kaninchen den sozialen Kontakt eher mit Artgenossen als mit dem Menschen aufbauen, können die Tiere auch längere Zeit ohne die eigentlichen Besitzer auskommen. Sie sollten natürlich betreut, gefüttert und der Stall regelmäßig gereinigt werden.

Kaninchen sind für Kinder geeignet, das die Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen und sich täglich um die Tiere zu kümmern.

Wenn möglich sollte ein Stall im Haus und eine Auslauf im Garten/Balkon für den Sommer verhanden sein.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ergänzend zu dem bisher gesagten möchte ich hinzufügen, dass Sie bitte kein sogenanntes "Kaninchenfutter" füttern sollten. Dies ist für Kaninchen nicht geeignet und würde zukünftige Probleme verursachen. Verzichten Sie auf jegliceh Art von Körnermischungen und insbesodnere auf "Fun-Food" wie Grün-Rollies, Krottis, Joghurt-Drops und all den anderen Mist. Idealerweise fressen die Tiere in erster Linie Heu und etwas Frischfutter. Möhren bitte nur in Maßen (stärke- also zuckerreich) und so gut wie kein Obst. Besser ist Möhrengrün, etwas Kohlrabiblatt, etwas Blumekohlblatt und ein Stückchen Blumenkohl, Fenchel, Küchenkräuter (aber bitte wenig Petersielie, da zu Kalziumreich, würde zu Blasensteinen führen können) etc.
Es gibt an "Fertigfutter" sogenannte Heucobs, die sind prima, und können bliebig viel verfüttert werden. Siehe www.agrobs.de
Die Tiere sollten einen Stall, also zu Hause haben aber nach Möglichkeit stets frei herumlaufen können. Bis auf einige wenige Köttel werden die Tiere schnell stubenrein. Allerdings sollten Sie damit rechnen, daß Tapeten und Kabel angeknabbert werden. Letztere also hasensicher machen...
Bieten Sie den Tieren Obstbaumzweige zum Knabbern an. Natürlich darauf achten, dass Sie nie Giftpflanzen anbieten.
Wie schon erwähnt: keine Einzelhaltung. Und warten Sie nicht mit der Kastration, sonst könnten die Tiere unumgänglich werden oder sich wild vermehren.
Im Tierheim warten meist viele liebe Tiere, die bereits kastriert und geimpft sind. Lassen Sie sich Zeit mit der Auswahl, damit Sie die passenden Tiere bekommen und lange Freude daran.
Es ist wichtig, dass die Tiere täglich etwas zu futtern bekommen. Wird der Stall nicht saubergemacht, sind dort schnell Fliegen dran. Wasser muß auch ständig zur Verfügung stehen (Tränke, nicht Schale). Eine tägliche kurze Fürsorge ist also zwingend notwendig.
Weitere Informationen finden Sie auf www.kaninchentierarzt.de
Viel Erfolg und viel Freude mit den Tieren!
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne nochmal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin