So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16565
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unser Boxer hat seit 4 Wochen eine Corneaverletzung

Kundenfrage

Hallo,
unser Boxer hat seit 4 Wochen eine Corneaverletzung am Auge.
Er bekommt am Tag 10x die Salbe Floxal.

Da unser Haustierarzt jetzt im Urlaub ist, sind wir in einer Tierklinik.
Der eine Arzt am die sagte ein Eigriff wäre so ziemlich der allerletzte Fall (wortwörtlich:da gebe es eher eine 2. Mondlandung) und die Ärtztin vom Freitag würde unseren Hund nach dem Rat des Fachaugenarztes am Mi gleich operieren.
Daher soll er am Mittwochmorgen auch gleich nüchtern komm, falls der Augenarzt dazu rät.

Jetzt bin ich natürlich völlig verunsichert.
Können sie mich beruhigen oder etwas raten.
Was ist richtig?

Vielen Dank
Angelika
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Gerne können wir Ihnen eine zweite Meinung dazu geben.

Können Sie uns noch ein paar Informationen geben, wie die Verletzung entstanden ist und wie die Diagnose genau aussieht? Ist mit der Salbe irgendeine Besserung zu sehen oder in keinster Weise?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

 

Hallo,

 

wir haben keine Ahnung wie der "Unfall" passiert ist.

 

Es ist circ 5 Wochen her....erst bekam er Floxal Tropfen 3x täglich.

 

Seit 1. September ist er in der Tierklinik und ab da bekommt er 10x täglich Floxalsalbe und 4 Regepithel ins Auge.

 

Bei der Nachuntersuchung am 7. hieß es, dass die aktive Salbung bei der Wunde nicht viel ergab und ihm wurde die alte Hornhaut weggeätzt.

Und wiederum dieser Arzt meinte, es wird Wochen dauern bis das besser wird und eine OP wäre der allerletzte Ausweg.

Jetzt bei der letzten Untersuchung am 10. bei einem anderen TA entschied man, dass sich am Mi der Augenspetzialist das Auge ansehen soll und dann ggf. sofort ein "Flap" gelegt oder gesetzt wird und das Auge ggf. für eine paar Tage zunäht werden soll.

Mich verwirrt einerseit, die unterschiedlichen Ansichten der Tierärzte.

Und eine andere Frage beschäftigt mich auch, wie schwer ist den dieser Eingriff?

Unser Boxer ist 7 Jahre.

Was würden Sie an meiner Stelle tun?

Lieben Gruß

A. Schreyer

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

ohne Untersuchung ist es für uns sehr schwer hier eine Meinung abzugeben

Wenn die bisherigen Medikamente nicht angeschlagen haben nach dieser langen Zeit, ist davon auszugehen, dass auf diese Weise keine Heilung erzielt werden kann. Augenverletzungen heilen im Vergleich normalerweise relativ schnell und die Medikamente müssten normalerweise anschlagen nach unseren Erfahrungen.
So wäre in der Tat die OP die nächste sinnvolle Alternative.

Augen eines Hunde sind sehr vergleichbar mit menschlichen Augen. Die Medikamente die gegeben wurden sind alles Humanmedikamente, es gibt fast keine spezielle Tieraugenmedikamente. Wenn Sie wollen, können Sie auch einen Augenspezialisten für Menschen zu dem Chachen / Riskiken einer OP in der Art befragen.

Augen-OPs sind in der Regel relativ aufwendig und erfordern spezielle Geräte und erfahrene Mediziner. Das Risiko ist natürlich immer die Erblindung, kann aber normalerweise in Grenzen gehalten werden.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

 

Was halten Sie den von dieser "Flap"-Behandlung?

Wie lange ist den so ein Eingriff?

 

Bzw. soll ich am Mittwoch laut dem Augenerxperten in der Augenklinik dann dieser OP zustimmen?

Oder gebe es noch weitere Behandlungsmöglichkeiten?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Bei dem Eingriff müssen Sie mit 2-3h rechnen.

Wenn die Medikamete nicht anschlagen, sehen wir keine anderen Möglichkeiten.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Was bedeutet der Eingriff einen "Flap" auf das Auge setzen?
Und ob man es nicht für weiteres erst mal damit versucht die Hornhaut auf dem Auge wegzuverätzen.
Warum meint der eine Tierarzt in der Klinik innerhalb von einer Woche, dass eine 2 Mondlandung wahrscheinlicher ist als eine OP und der andere, dass unser Hund morgen ggf. diesen "Flap" gesetzt bekommen soll?
Ist das seriös???
Und das verunsichert mich-sonst hätte ich ja auch nicht am So auf ihrer Seite verzweifelt nach Rat gesucht.
Klar, wäre es besser, wenn man sich den Hund persönlich ansehen könnte und es ist mir auch klar, dass die Salben eigentlich für Menschen sind.
Die einzigste richtige Antwart für mich war,dass die das die OP 2 - 3 Stunden dauert.
Aber ansonsten....sorry.


Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Was bedeutet der Eingriff einen "Flap" auf das Auge setzen?
Und ob man es nicht für weiteres erst mal damit versucht die Hornhaut auf dem Auge wegzuverätzen.
Warum meint der eine Tierarzt in der Klinik innerhalb von einer Woche, dass eine 2 Mondlandung wahrscheinlicher ist als eine OP und der andere, dass unser Hund morgen ggf. diesen "Flap" gesetzt bekommen soll?
Ist das seriös???
Und das verunsichert mich-sonst hätte ich ja auch nicht am So auf ihrer Seite verzweifelt nach Rat gesucht.
Klar, wäre es besser, wenn man sich den Hund persönlich ansehen könnte und es ist mir auch klar, dass die Salben eigentlich für Menschen sind.
Die einzigste richtige Antwart für mich war,dass die das die OP 2 - 3 Stunden dauert.
Aber ansonsten....sorry.


Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Was bedeutet der Eingriff einen "Flap" auf das Auge setzen?
Und ob man es nicht für weiteres erst mal damit versucht die Hornhaut auf dem Auge wegzuverätzen.
Warum meint der eine Tierarzt in der Klinik innerhalb von einer Woche, dass eine 2 Mondlandung wahrscheinlicher ist als eine OP und der andere, dass unser Hund morgen ggf. diesen "Flap" gesetzt bekommen soll?
Ist das seriös???
Und das verunsichert mich-sonst hätte ich ja auch nicht am So auf ihrer Seite verzweifelt nach Rat gesucht.
Klar, wäre es besser, wenn man sich den Hund persönlich ansehen könnte und es ist mir auch klar, dass die Salben eigentlich für Menschen sind.
Die einzigste richtige Antwart für mich war,dass die das die OP 2 - 3 Stunden dauert.
Aber ansonsten....sorry.


Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Sprechen Sie am besten bevor Sie der OP zustimmen mit dem operierenden Arzt und lassen sich die Risiken und Möglichkeiten genau erklären. Evtl. gibt es Schaubilder / Fotos wo dies zu erkennen ist. Fragen Sie nach Erfahrungen und Referenzen von anderen Patienten und den Erfolgen. Mit "Flap" ist normalerweise eine Art Klappe gemeint, die aus der Hornhaut waagrecht geschnitten wird und umgeklappt wird. Ob dies aber hier genau die Methode ist, die angewendet wird, können wir Ihnen auf diesem Wegen nicht sagen.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin