So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16569
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

bei meinem hund wurden Mastzellentumor fetgestellt, er hat

Kundenfrage

bei meinem hund wurden Mastzellentumor fetgestellt, er hat beim ohr einen Knoten der aufgebrochen ist und nässt. Weiters hat er seitlich denselben Knoten, der Knoten ist jedoch nicht veränderlich sonder sehr hart und es ist auch beim Anstechen mit der Nadel kein Sekret gekommen nur sehr wenig. Der TA hat jedoch Mastzellen tumor festgestellt- ohne Blutabnahme- wie kann das sein
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Welche Untersuchungen sind der Diagnose vorrausgegangen? Nur durch Untersuchen und tasten kann ein derartiger Tumor nicht diagnostiziert werden.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

es sind keine weiteren Untersuchungen gemacht worden, nur daß sofort das Ohr abgeschnitten werden muss. Und diese Enscheidung hat mich sehr überrascht und

zu diesem Schritt und Suche veranlaßt.

Mein Hund ist ein Belgischer Schäfer und 10 1/2 Jahre alt. Das verhalten ist zwar ein bißchen verändert er hächelt mehr und spielt nicht mehr mit den Hundedamen hat jedoch Appetit und keinen veränderten Stuhl. Was soll ich als nächsten Schritt machen?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

bevor eine OP erfolgt würden wir eine Biopsie empfehlen und im Labor untersuchen lassen. Dann ist die Diagnose fundiert und sie können die Entscheidung treffen, das Ohr abnehmen zu lassen. Die ist unbedingt nötig, da der Tumor sonst streuen wird und wichtige Organe befallen kann.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin