So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Doktor, ich habe eine 3 Jahre alte griechische

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Doktor, ich habe eine 3 Jahre alte griechische Landschildkröte und habe gerade gesehen, dass sie sich nicht richtig fortbewegen kann. Bei Beobachtung kann ich feststellen, dass sie die Hinterbeine nicht mehr bewegt, es sind keine äußeren Verletzungen sichtbar und auch keine Luxationen. Sie frisst ganz normal und ist auch nicht lethargisch, kann sich nur nicht richtig fortbewegen. Was kann ich tun? Mit freundlichem Gruss Jutta Kindler
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Dies kann bei Schildkröten auf einen Nährstoffmangel zurückzuführen sein. Hat sie in der letzten Zeit normal gefressen und wurde ausgewogen ernährt?

Es kann auch mit der beginnenden Winterruhe zusammenhängen.

Es wäre zu empfehlen die Schildkröte beim TA röntgen zu lassen, um innere Verletzungen ausschließen zu können.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
eine Röntgenaufnahme kann zeigen, ob es sich um eine Legenot oder eine Verstopfung handelt. Vielleicht hat das Tier auch einen Blasenstein. Häufig ist eine Lahmheit der Hintergliedmaßen aber auf eine Nephrose (Nierenerkrankung) zurückzuführen. Die Nieren sind vergößert und drücken einen Nerven ab, der die Hintergliedmaße versorgt. Eine Blutuntersuchung kann erhähre Harnsäure und Phosphorwerte feststellen, was dies bestätigen würde. Der Grund ist oft eine Haltung in der Wohnung/Terrarium, Parasiten (Hexamiten) oder meistens zu eiweißreiche Ernährung. Aber auch bei optimaler Haltung kann dies auftreten.
Eine Behandlung findet mit Allopurionol-Tabletten und Infusionen statt. Bitte baden Sie das Tier täglich. Im Wasser kann sie sich besser bewegen und sie nimmt Flüssigkeit auf, was gut für die Nieren ist.
Eine Legenot (je nach Größe des Tieres auch bei so jungen Tieren schon möglich) kann durch Kalziumspritzen und ggf. Oxytocin meist behoben werden, Verstopfungen durch Einläufe (sonst muß im schlimmsten Fall opereiert werden.)

Lesen Sie bitte die Informationen auf meiner Internetseite zu Landschildkröten und auf der Seite www.reptilienlabor.de zu Blutuntersuchungen (wenn Sie die Details interessieren). Bitte suchen Sie einen reptilienkundigen (!) Tierarzt auf. Sie finden einige im Mitgliederverzeichnis auf www.agark.de.
Viel Erfolg und gute Besserung.
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung: Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nachtrag:
"erhähre" soll natürlich "erhöhte" heißen.
Sollte es sich um eine chronische Lähmung durch eine Nierenerkrankung handeln, ist es möglich, dass sich der Zustand bessert und die Beine nach einiger Zeit wieder besser benutzt werden können. Um dem Tier ads Laufen bis dahin zu erleichtern und Verletzungen an den Beinen durch den aufliegenden Panzer zu vermeiden, basteln wir häufig Stützprothesen unter den Panzer. Dafür ist es aber wichtig, dass der Panzer ganz fest ist.
Gute Besserung!