So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16240
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir berlegen uns einen Hund anzuschaffen. Unsere Familie besteht

Kundenfrage

Wir überlegen uns einen Hund anzuschaffen. Unsere Familie besteht aus 2 kleinen Kindern 5 Jahre bzw. ein Jahr. Gibt es Hunderassen, die besonders kinderlieb sind oder kommt es ausschließlich auf die Erziehung an? Sind Mischlinge, bei denen man die Eltern nicht kennt, auch überlegenswert? Wie lange muss man rechnen bis ein Hund stubenrein ist? Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Christina Diwald
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es gibt große Unterschieden zwischen den Rassen. Die als sehr kinderlieb bekannten Rassen sind Labrador und Golden Retriever. Es gibt auch kleiner Rassen, diese sind aber in der Regel nicht so ruhig und ausgeglichen wie die ersten genannten.

Mischlinge sind nicht zu empfehlen, außer man kennt ausreichend die Abstammung.

Einen Welpen holen sind im Alter vom ca. 8 Wochen vom Züchter. Bei entsprechender Erziehung wird er nach nochmal 6 Wochen bis max. 12 Wochen stubenrein sein.

Bei der Erziehung des Hundes ist darauf zu achten, dass die Rangordunung immer gewährleistet ist. D.h. erst kommen alle Menschen, auch das kleine Kind, dann der Hund. Der Hund hat sich in jeden Fall unterzuordnunen. Dies wird er auch problemlos tuen, wenn man es konsequent berücksichtigt.

Es sollte eine Person (entweder Sie oder Ihr Mann) die Hauptbezugsperson von den Hund sein. Dieser Person muss er nach gewisser Zeit auf jeden Fall gehorchen.

Nutzen Sie die Angebote der Hundeclubs und Hunde und Welpenschulen. Dies ist für Welpen die beste Art aufzuwachsen, weil hier andere Welpen da sind, die als Spielkamaraden dienen.

Fütterne Sie erst das gleiche Futter wie der Züchter und stellen dann langsam auf Ihr Futter um. Hunde benötigen nicht nur Trocken, sondern auch ausreichend Nassfutter.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin