So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16576
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Ich habe gro e Probleme mit meinem Pferd Karat. Er ist

Kundenfrage

Hallo Ich habe große Probleme mit meinem Pferd Karat. Er ist 5 Jahre alt und ein Warmblutwallach. Er gibt keine Hufe mehr, schlägt hinten bzw. der Seite aus und ist auch sehr schreckhaft geworden. Ich weiß nicht mehr weiter. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Plötzliche Wesensveränderungen können auch medizinische Ursachen haben. Es ist zB möglich, das er Schmerzen bei bestimmten Bewegungen hat und so gereizt und ungenädig wird. Es kann sich aber auch um eine Erziehungssache handeln. Auch brave Pferde / Wallache können sich mit 5-6 Jahren nochmal im Wesen verändern ("Pflegelalter") und dann ungewohnt reagieren.

Wir empfehlen, das Pferd von einem TA untersuchen zu lassen und medizinsiche Gründe auszuschließen. Evtl. ist ein Chiropraktiker hinzuzuziehen, wenn es sich Möglicherweise um sog. "Blockaden" handelt.

Ist das Pferd gesund, muss an der Erziehung gearbeitet werden, und bei Schlagen und Hufe geben konsequent reagiert werden.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne nochmal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin