So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16244
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein hund ist sehr krank,es fing im juli an,da hatte sie das

Kundenfrage

mein hund ist sehr krank,es fing im juli an,da hatte sie das erste mal fieber,
sie wurde vom ta behandelt,es ging ein paar tage gut,dann wieder fieber....ab in die klinik,die saagten sie ist scheinschwanger,
5 tage gala stop und es ging ihr wieder ein paar tage gut,dann wieder fieber....immer über 40,5 grad...wieder zum arzt,in die klinik,ein ständiges auf und ab.
nu ist sie wieder sehr schwach mit hohem fieber ,sie friest seit tagen nicht,heute morgen hat sie vom arzt fiebersenkende spritze und antibiotika spritze bekommen,3 stunden hat sich ihr zustand gebessert ,dann ging es wieder bergab!
sie liegt da und zittert ,wenn sie aufsteht ,sieht es aus als enn sie einen buckel macht.

bitte helft mir,der zwerg tut mir so leid.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Dies hört sich nach Gebährmutterentzündung an. Wurde die ausgeschlossen? Wenn dann müsste der Hund sofort operiert werden.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
gebährmutterentzündung und blasenentzündung wurden in der klinik ausgeschlossen...sie sollte sich erholen und dann kastriert werden
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

dann könen wir nur raten, in dere Klinik weiter zu diagnostizieren und weiter zu versuchen die Ursache zu finden. Bei derart schwachen Tieren ist eine regelmäßige Infusion zu empfehlen.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin