So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo, ich hab ein problem mit meinem kater, ich war eine woche

Kundenfrage

hallo, ich hab ein problem mit meinem kater, ich war eine woche nicht da, in der zeit hat sich eine freundin um meine zwei katzen gekümmert, sprich futter, wasser und toilette jeden bis jeden zweiten tag gewechselt...als ich sonntag nacht nach hause kam, hab ich verschiedene stellen mit pipi gefunden...dachte zuerst, er protestiert, er setzte sich vor mich hin und lies ein paar tropfen ab...mittlerweile denke ich aber, er könnte sich in der woche ne blasenentzündung geholt, da er nachdem er ein paar tropfen ablässt, schnell zum katzenklo läuft und er gestern an der couch gekratzt hat und genau an der stelle war danach eine kleine pfütze pipi und er hat sich nicht hingehockt zum pipi machen, das hätte ich gesehen.
mein problem dabei ist jetzt, dass ich gerade nicht das geld habe um zum tierarzt zu gehen, das kann ich erst ab nächste woche mittwoch, können sie mir einen tipp geben, was ich meinem kater geben kann, damit es ihm besser geht??

mfg gabie
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

können Sie beurteilen, wie der Urin aussieht? Ist er gelblich-klar oder blutig? Das Verhalten Ihres Katers könnte durch eine Blasenentzündung bedingt sein. Auf jeden Fall liegt eine Reizung der Blasenschleimhaut vor. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Hier kommen zum einen die klasischen Blaseninfektionen in Frage, bei denen Bakterien eine Entzündung der Blasenschleimhaut verursachen. Auch tumoröse Erkrankungen der Blase können solche Symptome verursachen.

Das häufigste, vor allem bei Katern vorkommende Problem sind jedoch Harnkristalle. Diese werden durch einen falschen pH-Wert des Urins zustande. Bei einem niedrigen pH-Wert werden unter anderem Calciumoxalatkristalle gebildet, bei einem zu hohen pH-Wert Struvitkristalle (häufiger). Diese Kristalle reizen permanent die Blasenschleimhaut, was dann zu Entzündungen führt. Bei Katern kann es bei übermäßiger Kristallbildung dazu kommen, dass sich die Harnröhre zusetzt. Dies ist ein lebensbedrohlicher Zustand, da der Kater keinen Urin mehr absetzen kann und sich der Urin in die Nieren zurückstaut.

Harnkristalle kann man durch eine Urinuntersuchung diagnostizieren. Ebenso kann man durch eine Untersuchung des Urins beurteilen, ob Entzündungszellen vorhanden sind und man kann eine Kultur anlegen um den Keim zu bestimmen. Sie sollten daher auf jeden Fall eine Urinprobe gewinnen und diese vom Tierarzt untersuchen lassen. Dazu brauchen Sie den Kater noch nicht mit zu nehmen und kommen mit ca. 20 Euro davon.

Zusätzlich sollten Sie bei IHrem Kater Fieber messen. Wenn die Temperatur über 39,5°C liegt müssen Sie auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen. Fragen Sie beim Tierarzt vor der Behandlung nach der Möglichkeit einer Ratenzahlung.

Sie sollten auf jeden FAll auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten. Auch können Sie Ihrem Kater eine Wärmflasche oder ähnliches anbieten. Lassen Sie aber bitte auf jeden Fall den Urin untersuchen.