So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16406
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir haben seit ein paar Wochen einen zweiten Hund, ein Greyhound.

Kundenfrage

Wir haben seit ein paar Wochen einen zweiten Hund, ein Greyhound. Leider hat er die schlechte Angewohnheit, sich Spielsachen der Kinder oder Schuhe zu holen und diese kaputt zu beißen. Er ist vier Jahre alt und wir fragen uns, wie man das am besten in den Griff bekommen kann.


Wir haben ihn "verbal" bestraft, wenn wir ihn dabei erwischt haben und auch alternativ Kaudinge für Hunde geholt. Manchmal kommt er auch einfach nur mit einem Schuh, ohne ihn kaputt zu beissen. Tragisch ist schlicht, dass es primär Kinderspielzeug ist. Ungeachtet dessen ist er den Kindern aber sehr zugeneigt.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Die ist unserer Erfahrung nach leider bei einem Hund mit 4 Jahren relativ schwierig.

Sie sollten ihm auf jeden Fall möglichst wenig Gelegenheit bieten. dies Dinge ins Maul zu nehmen. Tut er es doch und erwischen Sie ihn dabei nehmen Sie ihm das Ding weg und entfernen ihn aus dem "Revier" (zB durch in den Garten bringen) und lassen ihn dort eine Weile. Zusätzlich ermahnen Sie ihn ruhig aber bestimmt verbal und nutzen einfache klare Worte, die Sie einmal wiederholen.

Wirkt dies auf Dauer nicht, bleibt nur eine "Therapie" durch eine sanfte Bestrafung zB per Wasserstrahl. Es muss aber in direkten Zusammenhang mit den nehmen des "verbotenen" Teile stehen. Am besten also müssen Sie bereits in der Nähe des Hundes sein und darauf warten, dass er weider etwas nimmt. Dann erschrecken Sie ihn direkt mit eine Wasserstrahl (Kinderwasserspritzpostole)

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin