So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo, die Lunge ist nicht ger ngt worden und ich habe gefragt,

Kundenfrage

Hallo,
die Lunge ist nicht geröngt worden und ich habe gefragt, ob wie Sie schreiben "die Lunge metastasiert" ist, weiß die Tierärztin nicht. Man müßte noch ein Röntgenbild machen. Ich weiß momentan nicht, ob Sie die Operation übersteht. Sie haben geschrieben, dass die Hündin ein gutes Herz haben müsse, um die Narkose zu überstehen.
Wenn unser Hund noch ein gutes Herz hat, würde sich doch evtl. noch eine Operation lohnen oder?
Wie lange würde sie dann evtl. noch leben?
Der Großvater war ein Bundeschampion aus Bayern im Leistungshüten und hieß "Barry". Dieser wurde 20/21 Jahre alt. Großmütterlicherseits eine Saarlandmeisterin mit dem Namen "Flocky".
Wir wollten früher mal mit ihr Junge ziehen, da sie das Erscheinungs- und Charakterbild vom Vater hat (reinrassiger Altdeutscher Hütehund).
Wissen Sie evtl., wenn wir die Hündin einschläfern müßten, wo man nochmal einen jungen Hund oder Welpen derselben Rasse herbekäme?
Sie sind schwarz mit längerem Fell, leicht gelockt, oft weißen Brustfleck, Kopf ähnlich dem Schäferhund, aber mit Schlappohren, keine Ringelrute und sind zwischen 50-60cm Schulterhöhe und sind wachsam mit ähnlich starken Hütetrieb, wie die Border Collies. Sie sind sehr familienfreundlich und kinderlieb und wachsam und laufen nicht der Bezugsperson davon. (Ich weiß, dass diese Rasse in Deutschland im Aussterben ist.)
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns helfen könnten mit guten Tipps und evtl. Adressen und Infos.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen

M. Blach
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich muss gestehen, dass ich mich etwas schwer damit tue, Fragen von Kunden zu beantworten, die zuvor beantwortete Fragen nicht akzeptieren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die hier tätigen Tierärzte die Fragen zumeist in ihrer Freizeit beantworten und sich daher über das Akzeptieren der Antworten sehr freuen.

Zu Ihrer Frage zunächst folgendes. Zuchthündinnen haben tatsächlich seltener Probleme mit Gesäugetumoren, da sie regelmäßig bedeckt werden. Studien haben ergeben, dass Hündinnen, die nicht regelmäßig (also alle 2 -3 Jahre) bedeckt werden ein etwa 70 %iges Risiko haben einmal Gesäugetumore zu bekommen. Verhindern kann man dies entweder durch ein regelmäßiges Bedecken der Hündin oder durch eine Kastration nach der ersten Läufigkeit. Eine spätere Kastration bringt diesbezüglich leider nichts mehr.

Beszüglich der Rasse altdeutscher Hütehund kann ich mich gerne umhören. Ich habe eine Kollegin, die sich in Züchterkreisen sehr gut auskennt. Ich werde sie morgen mal nach dieser Rasse fragen.

Ob und wie lange Ihr Hund nach der Operation noch leben wird lässt sich leider schwer abschätzen, insbesondere da ich den Hund nicht kenne. Lassen Sie die Röntgenaufnahme anfertigen. Ohne Metastasen und andere schwerwiegende Erkrankungen würde ich den Hund operieren lassen. Dies ist keine Garantie, dass der Hund noch mehrere Jahre lebt, aber er hat zumindest die Chance. Für einen großen Hund ist er schon relativ alt, es gibt jedoch durchaus auch Hunde mit 14 bis 18 Jahren.

Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
ich bedanke XXXXX XXXXX um Ihre kompetente Informationen und würde mich freuen, wenn Sie mich kontaktieren würden: meine Mail-Adresse:[email protected]
oder Handy-Nr. 0177-7068606 oder nachmittags 06861-78357

Mit freundlichen Grüßen

M. Blach

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin