So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo, mein Hund, ein 10 j hriger Golden Retriever macht einen

Kundenfrage

hallo, mein Hund, ein 10 jähriger Golden Retriever macht einen seltsamen Eindruck. D.h. er verhält sich als sei er betrunken. Beim Gehen torkelt er und hält die ganze Zeit den Kopf schief. Ich kann allerdings keine Verletzung feststellen. Ich war übers Wochenende weg, habe ihn erst jetzt so gesehen. Mein Hund wurde von meinen Eltern betreut, die mir berichteten, dass er gestern und heute Futter verweigert hat. Normalerweise stürzt er sich aufs Futter. Woran könnte sein Verhalten kommen? Vergiftung? Boreliose? Er hatte 2 Zecken am Kopf, eine am Ohr, und eine am re. Hinterlauf.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

ich würde mit dem Hund auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen. Von der Symptomatik her könnte es sich zum eine Borrelioseerkrankung handeln. Dies lässt sich durch eine Blutuntersuchung feststellen. Bei Borrelioseerkrankungen kommt es meist auch zu Entzündungen im Bereich des Bewegungsapparates.

Auch Ohrenentzündungen können zu Kopfschiefhaltung führen. Hier würde Ihr Hund jedoch empfindlich auf Berührungen am Ohr reagieren. Auch Hirntumore bzw. Tumormetastasen können solche Symptome verursachen.

Bei Ihrem Hund würde ich jedoch am ehesten auf eine Enzephalitis tippen, diese kann durch Borreliosebakterien oder auch verschiedene Viren verursacht werden. Sie sollten auf jeden Fall schnellst möglich einen Tierarzt aufsuchen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin