So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.vet R.vo...
Dr.med.vet R.von der Lahr
Dr.med.vet R.von der Lahr, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 210
Erfahrung:  Großtier und Kleintierpraxis seit 1993
47344462
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.med.vet R.von der Lahr ist jetzt online.

Guten Morgen! Ich habe zwei gut 6 Jahre alte Kaninchen. Das

Kundenfrage

Guten Morgen!
Ich habe zwei gut 6 Jahre alte Kaninchen. Das eine davon, die Häsin, leidet seit etlichen Wochen an einer Atemerkrankung, die sich in trockenem Husten und in fortgeschrittenem Stadium an lauten Atemgeräuschen äußert. Nach jeder Behandlung durch den Tierarzt mit Cortison-Spritzen ist für ca. 2 Wochen Ruhe, dann geht es mit dem Husten wieder los. Die Nase ist trocken (keinerlei Ausfluss zu erkennen), sie frißt, trinkt sehr viel und ist ansonsten so rege wie immer.
Seit ein paar Tagen verwenden wir staubfreie Einstreu - die die Kaninchen allerdings gar nicht lieben - und staub- und allergenfreies Heu von JR Farm.
Nun werden die Abstände zwischen den Behandlung aber immer kürzer, die letzte Spritze hat sie am Dienstag bekommen. Seit gestern hustet sie sehr häufig, die Atemgeräusche sind heute morgen nicht zu überhören.
Was können wir noch tun?
Mit freundlichem Gruß
Sabine Knapp, Wilhelmshaven
[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Knapp, zuerst einmal glaubt unser TA Team eher nicht an ein allergisches Geschehen, da das doch oft mit Ausfluß einhergeht. Darüber hinaus vertragen Nager eine Langzeit Kortison Therapie nicht so gut. Man sollte auf jeden Fall mal einen Nasenabstrich auf Bakterien untersuchen lassen. Kontrolliert werden müssen auch, am liebsten per Röntgenaufnahme, die Lunge als auch die Zähne. Möglich wären Lungenabzesse oder Zahnwurzelentzündungen, die ebenfalls die genannten Symptome auslösen können.
Möchten Sie ohne diese doch schon teuren diagnostischen Untersuchungen selber etwas unternehmen, schlagen wir eine 5 tägige Baytril 2,5% Behandlung vor, das können sie sich abholen und Oral verabreichen. Dabei bitte auch Bene-Bac geben, um die Darmflora Ihres Kaninchens zu stabilisieren. Wir hoffen, ihnen damit geholfen zu haben.
Schonen Sonntag noch
MfG
René von der Lahr

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin