So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16243
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine junge Katze, 8 Monate alt noch nicht

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe eine junge Katze, 8 Monate alt noch nicht kastriert, welche einige Krankheitssymptome zeigt z.B. entzündetes Zahnfleisch, verstopfte Nase und neuerdings eitrigen Ausfluss aus der Scheide. Ich versuche die Katze Homeopathisch zu Behandeln, da es sich trotz 2xiger Gabe von Antibiotika nicht gebessert hat. Sie erhält im Moment kollodiales Silber seit gut einer Woche und für das Zahnfleisch Dentisept Gel. Leider hat sich bis jetzt noch keine grosse Veränderung eingestellt. Sie frisst normal ist lebhaft, wenn auch nicht ganz so wie sonst. Was soll ich tun, soll ich zum Tierarzt und das arme Tier wieder mit Antibiotika vollstopfen oder gibt es noch etwas was ich tun kann? Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wurde durch entsprechende Test (Blut, Urin, Abstrich) geprüft, woher die vielen Entzündungen kommen und welches Antibiotikum an besten dagebgen wirkt?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, der Tierarzt hat leider nicht's von alledem gemacht, er hat sie lediglich abgehört und danach das Antibiotika verschrieben. Das erste waren Tropfen, das 2. eine Spritze, welche 10 Tage wirken sollte. Es war dann auch für ca. 1 Woche besser, hat dann aber wieder von vorne angefangen. Ihr Bruder hatte auch den Schnupfen, bei ihm ist aber jetzt alles wieder gut. Der Ausfluss aus der Scheide habe ich erst vor ca. 1 Woche entdeckt. Die Zahnfleischentzündung war schon beim Besuch des Tierarztes vorhanden.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

dann würden wir auf jeden Fall einen Blutest empfehlen. Es kann dann festgestellt werden, ob es eine Bakterieninfektion oder ein Virus ist (da helfen die AB nicht).

Über einen Abstrich kann dasjenige AB ermittelt werden, was am besten gegen genau diese Keime wirkt. Mögllicherweise sind die Keime gegen die bisher verw. AB resistent.

War die Mutter der Katze komplett geimpft? Leider nehmen viele kleine Katzen einen Virus von der Mutter mit, der dann beim jungen Tier ausbringt, weil es noch zu wenig Abwehrkräfte hat.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ehrlich gesagt nicht wirklich! Wie ist es mit Homöepathisch behandeln? Kennen Sie kollodiales Silber. Könnte es eine Gebärmutterentzündung sein? Kann ich noch zuwarten mit dem Tierarzt oder riskiere ich das Leben meiner Katze?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin