So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine Katze bekommt alle ein-zwei Jahre immer in der Urlaubzeit

Kundenfrage

Meine Katze bekommt alle ein-zwei Jahre immer in der Urlaubzeit Probleme mit der Haut. Derzeit sind ihre Ohren trocken und verkrustet. Sie kratzt sich blutig. Sie zeigt keine weiteren Auffälligkeiten. Bisher hat sie eine Spritze bekommen, danach gingen die Symtome zurück.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Sie haben leider nicht geschrieben, wie alt Ihre Katze ist, aber von der Symptomatik her klingt es schon verdächtig nach einer Allergie. Auch Pilzerkrankungen und bestimmte Parasiten (Milben, Haarlinge) können solche Veränderungen hervorrufen. Da es jedoch immer zur gleichen Zeit auftritt würde ich eher eine Allergie vermuten.

Bei den Allergien unterscheidet man zwischen inhalativen Allergenen (Gräser, Hausstaubmilben, Futtermilben,...) und Futtermittelallergien. Beides lässt sich mittels eines Allergietests (man braucht dafür nur etwas Blut) diagnostizieren.

Sie könnten dem Hund von Ihrem Tierarzt versuchsweise für eine Woche ein Kortisonpräparat verschreiben lassen. Sollte es sich um eine Allergie handeln, müssten die symptome deutlich zurückgehen, im Fall von Milben verschlimmern sich die Symptome dadurch, da Kortison immunsuppressiv wirkt und die Milben sich darüber regelrecht freuen. Vermutlich hat ihre Katze bereits ein Kortisonspritze erhalten, woraufhin es besser geworden ist. Fragen Sie Ihren Tierarzt danach.

Um Futtermittelallergien zu reduzieren können Sie der Katze ein spezielles Futtermittel füttern, welches Hypoallergen ist. Diese Futtermittel werden speziell hergestellt, indem die Inhaltsstoffe so fein aufgespalten werden (hysrolisiert), dass der Körper sie nicht mehr als Allergene erkennt. Zum Beispiel gibt es ein Futtermittel von Hills (Z/d ultra allergen).

Ich rate Ihnen zu einem Allergietest.