So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16243
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unser Hund ( Mischling aus Italien, 28 kg, ca. 8 Jahre

Kundenfrage

Hallo,
unser Hund ( Mischling aus Italien, 28 kg, ca. 8 Jahre alt ) ist ein sehr nervöses Tier. Wir haben ihn vor 6,6 Jahren aus dem Tierheim geholt und er hatte von Anfang an starken Haarausfall und neigt zu einem etwas nervösen Magen/Darm Trakt. Vor einigen Wochen hatte er sehr dünnen Stuhl ( nicht unkontrolliert ) und hat sich häufiger erbrochen und auch so eine Art Aufstossen gehabt. Wir haben das Futter umgestellt und füttern nun Royal Canin Sensitive. Der Durchfall ist seitdem komplett weg und auch das Aufstossen, allerdings erbricht er sich immer noch ca. 1-2 x in der Woche. Ansonsten ist er top fit, er frisst normal und ist auch agil. Das Erbrechen ist meist nachts.
Ich weiss nicht, wo es herkommen kann. Er frisst gern Kot, wenn wir spazieren gehen und da er so haart, bekommt er beim Lecken natürlich viele Haare in den Bauch, aber so oft hat er das früher nicht gemacht, auch wenn er sicher dazu neigt. Haben Sie eine Idee?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wir empfehlen, den Kot und die Stoffwechselwerte im Blut (evtl. auch Reisekrankheiten Italien) prüfen zu lassen. Es kann dann entschieden werden, ob bestimmte Mangelerscheinungen vorliegen und dann gezielt Zusatzfutter gegeben werden.

Ggf. sollte der Hund auf auf Schonkost umgestellt werden. Dazu geben Sie bitte nur gek. Reis und gek. Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und dannach noch 2 Wochen.


Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Morasch,
vielen Dank für Ihre Antwort,
aber wir haben ihn ja bereits seit über 6 Jahren. Meinen Sie dennoch, es könnte an dem Herkunftsland liegen? Wie gesagt, ist ja sein Stuhlgang seit dem Futterwechsel normal. ich habe eher das Gefühl, dass er Magenprobleme hat ( Säure ) , da er oft spät nachts oder vielmehr früh morgens erbricht. Dann ist kaum noch Mageninhalt da, nur ein Auswurf mit schleimiger Konsistenz.
Viele Grüße
Jenny
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Dies kann auf ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse hindeuten. Dies kann über das Blutbild ermittelt werden. Es kann dann der passende Futterzusatz gegeben werden.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin