So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo, haben im April einekleine Shar pei Huendin aus einer

Kundenfrage

Hallo, haben im April einekleine Shar pei Huendin aus einer tötungsstation aus serbien übernommen..nun ist folgendes Problem..die kleien Yo-Yo hat vor 14 tagen angefangen das sie müde, schläfrig und apetitlos war sie hat wohl gefressen aber nur dann wenn ich sie mit der Hand gefüttert habe..ssie hat aber immer getrunken.., dann seit letzten Samstag hat sie nicht mehr gefressen und in der Nacht von Montag auf Dienstag hat sie erbrochen mehrmals so gelben schleim-Schaumig nd hattte ein bisschen Durchfall! Wir sind dann mit ihr zum tierarzt gegsngen dort hat man ihr Blut abgenommen und fieber gemesssen..die Temperatur betrug 36,5 grad sie bekam eine Infiúsion mit Vitaminen und in die Wärmebox..abends rief mich die tierärztin an und hat mir gesagt das der Kreatininwert brei 10,5 liegt also um ein vielfaches erhöht und das Yo-Yo nierenversagen hat und wir uns mit den gedanken anfrreunden sollten sie einzuschläfern..yo-yo bekam also die ganze Nacht eine Infusion und heute morgen war der wert auf 9,5 gesunken..es wurde aber kein Ultraschall gemacht..wir sollen uns schnell dazu entschließen sie einzuschläfern weil es keine Heilungsaussichten gibt! Gibt es denn nicht die Möglichkleit die Infusionstherapie über einen längeren Zeitraum durchzuführen und das Yo-Yo mit speziellem Futter und medikamenten weiterleben kann!! wir sind so verzweifelt! Bitte helkfenb Sie mir! Die Zeit läuft uns davon..Yo xo ging es heute morgen auch schon besser ahtte ich das Gefühl.
erwarte Ihre Antwort
Sabine
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

leider muss ich mich der Meinung der Kollegen anschließen. Bei einem so hohen Creatininwert ist ein großer Teil des Nierengewebes unwiderruflich geschädigt. Man kann durch eine intravenöse Infusion versuchen die noch erhaltenen Nierenzellen anzuregen, damit sie ihre Funktion wieder aufnehmen. Durch die Infusion werden die Nierenwerte verfälscht, wenn Ihr Hund also nach etlichen Stunden Infusion einen nur minimal niedrigeren Nierenwert aufweist, wird das noch erhaltene Nierengewebe nicht ausreichend und der Wert wird nach Absetzen der Infusion noch schlechter werden.

Gelingt es dies Nieren wieder anzuregen, ist es leider nicht vorherzusehen, wie lange diese ihre Funktion aufrecht erhalten. Es kann Tage, Wochen oder auch Monate gut gehen. Unterstützt von einer speziellen Diät mit niedrigem Phospat- und Proteingehalt kann das Tier noch einige Zeit überleben. Dies aber alles vorausgesetzt, dass die Nieren ihre Funktion wieder aufnehmen.

Ich fürchte, dass in Ihrem Fall höchstens ein paar Tage gewonnen werden können. Der VErsuch einer Therapie wird wahrscheinlich nur sehr kostspielig und wenig Erfolg bringen. Ich würde Ihnen gerne Hoffnung machen, denke aber, dass dies nicht realistisch wäre.

Es tut mir sehr leid.