So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16237
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hallo, ich habe ein problem mit meiner franz. bulldogge, er

Kundenfrage

hallo, ich habe ein problem mit meiner franz. bulldogge, er krazt sich sehr stark und leckt sich die pfoten wund. er wurde jetzt 4 mal auf milben behandelt obwohl bei den hautgeschapseln keine milben mehr zu sehen waren.

kann ich irgendwas gegen den juckreiz machen? er hat jetzt so viel chemie bekommen und ich glaube das das für einen jungen hund(5 monate) nicht gut ist.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wurde auf eine Futtermittelallergie untersucht?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo.
ja,und es wurde festgestellt das er kein getreide und rind verträgt, ich habe auch schon immer gebarft und jetzt füttere ich nur noch pferd da mir gesagt wurde das dies anitalleigen ist.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Fütterung von Pferdefleisch + zB Kartoffeln ist in diesem Fall optimal. Alternativ können Sie auch Wild probieren. Seit wann ist das Futter auf diese Bestandteile reduziert? Es muss mindestens 6 Wochen gewartet werden, bis Besserung des Juckreiz zu erwarten ist.

Zur schnellen Hilfe kann 1-2 Mal Cortison gegeben werden, sollte aber mit Bedacht eingesetzt werden.

Wurde hat auch auf Baktieren und Pilze untersucht? Wurde die Demodexmilbe definitiv ausgeschlossen?

Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin