So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16165
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund Bruno (Labrador, 5 Jahre), ist seit 3-4 Tagen sehr

Kundenfrage

Mein Hund Bruno (Labrador, 5 Jahre), ist seit 3-4 Tagen sehr ruhig und zurückhaltend manchal auch gegenüber anderen Hunden gereizt (sonst eher nicht) und weiter ist sein Bauch etwas 'geschwollen', weich, nicht gebläht und nicht druckschmerzhaft, er frißt normal und hat sonst auch keine Schmerzen, hat normale Temperatur (38,2°), mir gegenüber ist er anhänglich (sonst eher ein Wildfang). Meine Frage ist ob er viell. eine leichte Vergiftung haben könnte ( vor kurzem wurde in unseren Wäldern Rattengiftköder gelegt mit mehreren Todes-u Krankheitsfällen) und wie ich das ggf mit Labor herrausfinden könnte. Zusatzinfo: zus. Medis: Luminal75mg/d( Satus epileptikus nach Meningo-Enzephalitis mit 1,5 Jahren), Predni 5mg/d am ausschleichen (bei schwerer Allergie--meißt Sommer)....HAAALLLOOO istr da jemand?=???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wir können Sie soweit beruhigen, dass eine Rattengiftvergiftung wesentliche andere Symptome zeigen würde. Auch kleine Mengen Rattengift sind gefährlich und führen innerhalb von wenigen Stunden zu starken Blutungen aus allen Körperöffnungen und dann zum Tode. Gegengift ist das Medikament "Vitamin K" welches alles TA in der Regel immer vorrätig haben. Sollte Ihr Hund diese Symptome zeigen, rufen Sie sofort einen TA an und Äußern den Verdacht auf Rattengift und fragen, ob Vitamin K vorhanden ist. Wenn nein, rufen Sie einen anderen TA an.

Lassen Sie die beschriebenen Symtome am besten von HausTA prüfen. Er kann entscheiden, ob dies Nebenwirkungen der aktuellen Medikamente sind oder eine andere Ursache.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin