So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.
Tiermedizin

Sehr geehrte Damen und Herren Blaseninfektion bei Welpen Labradorwelpe

Sehr geehrte Damen und Herren

Blaseninfektion... Mehr anzeigen
Sehr geehrte Damen und Herren

Blaseninfektion bei Welpen

Labradorwelpe 11 Wochen bereits 2. Blasenentzündung 1. Blasenentzündung mir Amoxicomb in der Tierklinik behandelt. 6 Tage. Heute nacht ging es wieder los. Ich habe dem Welpen Cefuroxim 125 mg (hatte es von meinem Kindern daheim) gegeben. Ist Cefuroxim für Hunde in Ordnung.? Was kann ich vorbeugend machen)
Liebe Grüße R. Forster
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Weniger anzeigen
Stellen Sie Ihre Eigene Tiermedizin Frage
hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

prinzipiell kann man Cephalosporinpräparate auch beim Hund einsetzen, allerdings gibt es hier Präparate mit einem besseren Wirkspektrum.

Ich sehe das Problem eher darin, dass der Hund bereits eine Blaseninfektion hatte. Vermutlich ist mit dem damals gewählten Antibiotikum der eigentliche Hauptkeim nicht abgetötet worden. Ist damals eine Keimbestimmung durchgeführt worden?

Häufig kommt es vor, dass mit dem gewählten Antibiotikum zwar die bakterielle Begleitflora abetötet wird, der eigentliche Hauptkeim aber höchstens unterdrückt wird. Nach Absetzen der Medikamente kommt dieser dann häufig doppelt so stark zurück. Normalerweise wäre es sinnvoll gewesen bei Ihrem Hund jetzt eine Urinprobe, möglichst durch Katheterisierung, zu gewinnen und den Keim zu bestimmen und ein Antibiogramm anzufertigen. Da Sie jetzt bereits ein Antibiotikum gegeben haben wird dies schwierig, da sie sich hierdurch die Keimflora verfälschen.

Ich würde Ihnn empfehlen noch einmal Ihren Tierarzt aufzusuchen, damit Ihnen dieser ein geeignetes Tierarzneimittel verschreiben kann. Es gibt in der Tiermedizin kein zugelassenes Cefuroxim Präparat, ich kann Ihnen daher auch nicht sagen, welche Dosierung für Ihren Hund die richtige ist. Cephalosporine können zudem nierenschädigend, Nervensystemschädigend sein und führen bei 50 % der Hund zu Veränderungen des Blutbildes.
Kundenantwort hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für die Info. Ich habe mir heute nochmals (allerdings vor Ihrer Antwort) von der Tierklinik das Amoxicomb. geben lassen, Der Hund wird es nochmals 8 Tage nehmen. Wenn dann wieder eine Reinfektion auftritt werde ich den Urin untersuchen lassen.

 

Liebe Grüße

Kleintierärztin, Tierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles Gute für Ihren Hund - übers Akzeptieren meiner Antwort würde ich mich freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin