So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Hallo, mein Labradorr de hatte vor zwei Jahren einen Bandscheibenvorfall -(

Kundenfrage

Hallo,

mein Labradorrüde hatte vor zwei Jahren einen Bandscheibenvorfall:-( Damals konnte er seinen Kopf nicht nach links drehen. Seit etwas einer Woche machen wir mit einer Ohrenentzündung im linken Ohr rum. Ständiges säubern, dunkelbrauner, schmieriger Schmotter säubere ich aus dem Ohr. Gebe ihm das Surolan. Vor zwei Stunden fing er an seinen Kopf steif zu halten und pienste ein wenig beim Aufstehen, wenn er rechsseitig lag und somit links den Kopf heben musste. Meine Frage: Muss ch jetzt Angst haben, das etwas mit den Wirbelknochen ihm vorderen Bereich nicht in Ordnung ist oder kann diese Schonhaltung auch vom Ohr kommen? Werde morgen sofort unseren TA besuchen oder sollte ich gleich noch in die Tierklinik? Vielen Dank XXXXX XXXXX

MFG W. Bergeman
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.
die schonhaltung scheint mir eher ohr begründet. allerdings sollte sie gerade am ohr -weil höchst empfindlich und schmerzhaft- eine medikamentanwendung ( antibiotika) nur nach einer resistenzuntersuchung machen, da zu langes probieren nach eventuell wirksamen medikamenten den krankheitsverlauf und damit die schmerzen unnötig hinauszögert.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was kann ich für die Nacht noch tun, bis ich ihn morgen dem TA vorort vorstelle?
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.
wenn sie im haus haben aspirin oder acetylsalicylsäure 25mg/kg 2-3 mal täglich, ein 10 kg schwerer hund bekommt also 250mg