So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere 7-Monate alte K tzin Luna hat seit ca. 4 Wochen wahrscheinlich

Kundenfrage

Unsere 7-Monate alte Kätzin Luna hat seit ca. 4 Wochen wahrscheinlich (Nase, eventl. auch Mund) -Ausfluss, klar, wässrig, der sich gegen Abend steigert und sie auch apathisch werden läßt. (Zuletzt konnte sie sich nicht mehr auf den Beinen halten). Pupillen sind meist rund. Kein Fieber. Dann auch heftiges Schlagen ("Peitschen") mit dem Schwanz und Unruhe. 3maliger Besuch beim Haustierarzt ergab 1)Katzenschnupfen 2.)Vergiftung 3.)eventl. genetisches Krankheitsbild. Jeweils Behandlung mit Synox 50 i.v. oder oral waren treffsicher und brachten schnelle Verbesserung des Krankheitsbildes.
Die erfolgte Blutabnahme, incl.FIP,FELV und FIV war sämtlichst (außer Phosphat 2,94 mmol/l und Cholesterin 4,09 mmol/l im Normbereich. Eine "pudelgesunde Katze" meinte die Tierärztin.....
Nachdem wir jetzt über 400 € los sind und immernoch nicht wissen, was Luna hat oder mit was wir helfen könnten, hoffe ich, dass Sie mir etwas weiterhelfen könnten. Im voraus vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

so wie die Erkrankung Ihrer Katze schildern, würde ich als nächstes eine Röntgenaufnahme vom Thorax empfehlen um Lunge und Herz beurteilen zu können. Wenn es bei Luna so weit geht, dass sie sich teilweise nicht mehr auf den Beinen halten kann, steckt meiner Meinung nach mehr dahinter.

Viele Veränderungen der Lunge und des Herzens lassen sich durchs bloße Abhören nicht diagnostizieren, hier ist eine Röntgenaufnahme notwendig.

Ihre Katze ist mit einem Kombinationspräparat aus Amoxicillin und Clavulansäure behandelt worden, welches ein relativ breites Wirkspektrum hat. Allerdings gibt es immer Keime, die resistent sind. Häufig erwischen Sie nur die Begleitflora, der eigentliche Hauptkeim wird höchstens unterdrückt und setzt sich nach Absetzen des Antibiotikums wieder durch. Hier hilft es im Grunde nur, etwa eine Woche ohne Antibiose abzuwarten und dann endoskopsich eine Probe aus der Luftröhre bzw. Lunge zu entnehmen und den Keim zu bestimmen und ein Antibiogramm anzufertigen. Lassen Sie aber lieber zuvor eine Röntgenaufnahme machen.

Alles Gute für Ihre Luna
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort. Eine Rö.-Aufnahme wurde bereits bei der 2. Vorstellung wegen Fremdkörper gemacht (war ja dann wahrscheinlich keine Thoraxaufnahme).

Kann es auch eine Allergie sein ? Luna ist Freigänger (außer nachts, da lassen wir sie noch im Haus) und immer wenn sie am Vormittag draußen war und den Nachmittag über im Haus schläft, fängt der Ausfluss steigernd zur Nacht an. Gestern (Regentag) war sie den ganzen Tag drin und es war der 1. "schnieffreie Tag". Antibiotika ist seit ca. 10 Tagen wieder abgesetzt.

Nochmals vielen Dank für Ihre Antwort und viele Grüße aus dem Schwarzwald

 

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

es kann sich durchaus auch um eine Allergie handeln, auch wenn diese bei einem so jungen Tier eher selten sind. Die meisten Allergien äußern sich eher mit Juckreiz, usw. Ich habe jedoch einen Hund im Kundenstamm, der immer wieder Bronchitiden gehabt hat, welche nach Absetzen des Antibiotikums wieder rezidiviert sind. Bei diesem Hund wurde inzwischen ein Allergietest gemacht und dieser ist für inhalative Allergene stark positiv. Der Hund hat nie Juckreiz gezeigt, von daher ist es schon möglich.

Bei den Allergien unterscheidet man zwischen inhalativen Allergenen (Gräser, Hausstaubmilben, Futtermilben,...) und Futtermittelallergien. Beides lässt sich mittels eines Allergietests (man braucht dafür nur etwas Blut) diagnostizieren.

Sie könnten der Katze von Ihrem Tierarzt versuchsweise für eine Woche ein Kortisonpräparat verschreiben lassen. Sollte es sich um eine Allergie handeln, müssten die symptome deutlich zurückgehen
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, vielleicht könnten Sie mir mitteilen, was Ihnen genau nicht an der Qualität der Antwort gefallen hat, dann könnte ich Ihnen vielleicht weiterhelfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sorry,

so sollte es nicht rüberkommen. Ihre Antworten waren o.k. Ich denke nur, dass Sie meine Situation erfahrungsgemäß nicht beantworten können. Vielleicht hätte ja jemand schon mal so ein Krankheitsbild gehabt und könnte mir irgendeinen Tipp geben...

Wenn Ihnen ein liebgewordenes Tier sabbernd (Steigerung dann mit runden Pupillen und Schwanzpeischend, wenn das was aussagt ???), ansonsten aber mit Appetitt und eigentlich gesund, täglich entgegenkommt und niemand so recht einen Rat weiß, können Sie vielleicht meine momentan hilflose und ohnmächtige Situation verstehen...

Also Entschuldigung nochmals, wenn meine Beurteilung falsch rüberkam und trotzdem herzlichen Dank.

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Natürlich verstehe ich Ihre Situation, würde Ihnen daher auch gerne helfen. Vielleicht sollten Sie Ihre Katze einmal neurologisch Untersuchen lassen und hierfür im zweifelsfall einen entsprechenden Spezialisten aufsuchen, da es sich auch um eine neurologische Erkrankung handeln könnte.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort und Ihr Verständnis.

Welche neurologischen Erkrankungen kämen hier in Betracht und sind sie überhaupt bei Katzen dann therapierbar? Wo finde ich in meinem Raum (Karlsruhe/Baden-Baden/Freudenstadt) einen entsprechenden Spezialisten?