So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Ich habe 2 W stenrennm use. Die sind schon etwas lter (ca.

Kundenfrage

Ich habe 2 Wüstenrennmäuse. Die sind schon etwas älter (ca. 3 Jahre), auch recht wackelig auf den Füßen. Gestern habe ich etwas Toilettenpapier hereingetan. Das mache ich öfter, damit sie was zu tun haben. Als ich heute morgen ins Terrarium geschaut habe, sah ich überall Blut auf dem Toilettenpapier. Ich habe die Mäuse sofort untersucht und eine Maus hat Blut am Genitalbereich. Es ist alles schon verklummt. Ich weiß nicht was das ist. Was kann ich tun? Ich wollte da gleich mit Kamillentee mal versuchen die Stelle zu desinfizieren. Oder ist das falsch? Helft mir bitte, die 2 kleinen Racker sind mir wirklich lieb und teuer...
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.
also das alter erscheint mir dann doch schon recht hoch, in der natur werden sie 2-3 jahre im durchschnitt. das blut stammt mit sichreheit aus dem urogenitalsystem, dabei ist es ersteinmal unerheblich ob nun aus dem genital oder den harnwegen. eine blutungsstillende spritze, eventuell eine entzündungshemmung sind zumindest die ersten schritte. ob es ursächlich noch aussicht auf erfolg gibt, wage ich eher a.g. des hohen alters der tiere zu bezweifeln, aber erst ist eine genaue diagnose das ziel und dann erst die prognose.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also ist das mit dem Kamillentee erstmal eine gute Möglichkeit?
Dann muss ich wohl morgen doch zum Tierarzt gehen, der dann eine genau Diagnose stellen kann Ich weiß, dass die Tiere alt sind. Ich möchte Ihnen einen Besuch beim Arzt, den Transport etc... eigentlich nicht mehr zumuten. Sie sind im Moment sehr anfällig und bekommen kaum noch was mit. Selbst das Futter muss ich ihnen direkt an die Nase halten, damit sie begreifen, dass es was zu Essen ist.
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.
also. lassen sie sie im zweifelsfall nicht leiden.
VETDoc und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
In Ordnung. Vielen Dank
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.

o.k.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin