So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.vet R.vo...
Dr.med.vet R.von der Lahr
Dr.med.vet R.von der Lahr, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 210
Erfahrung:  Großtier und Kleintierpraxis seit 1993
47344462
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.med.vet R.von der Lahr ist jetzt online.

Hallo,mein Pferd kann nach Einem Koppeltritt die Hinterbeine

Kundenfrage

Hallo, mein Pferd kann nach einem Koppeltritt die Hinterbeine nicht mehr geben. Was könnte das sein? Mein Tierarzt vermutet, dass es ihr in den Rücken gezogen sei. Die Klinik vermutet eine alte Meniskusverletzung sei wieder aufgekommen(diesmal wurde noch geröntgt ohne Befund); aber dann würde sie ja lahm gehen und das tut sie nicht. Sie kann nur die Hinterbeine nicht geben.Könnte es ein eingeklemmter Nerv sein oder Blockade oder doch der Meniskus. Die Klinik hat mir zu einer Athroskopie geraten. Aber eine OP wäre der letzte Weg finde ich.  Danke für eine Antwort!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.med.vet R.von der Lahr hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend, die Lösung ist vielleicht ganz einfach, ich stelle solche Patienten immer einem mit mir zusammen arbeitenden Osteopathen!! vor. In den meisten Fällen ist irgendein, meistens sogar mehrere Gelenke Sehnen oder Knochen nicht mehr an ihrem anatomischen Platz. Ein ausgerenkter Kückenwirbel kann so eine ganze Reihe von Symptomen hervorrufen, sogar Auswirkungen auf Organe haben.
Wenn nötig, kann ich mich in der Szene um einen Osteopathen in Ihrer Nähe bemühen.
MfG
René von der Lahr