So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Mein Kaninchen hat ein tr nendes, eiterndes Auge, ist verschnupft

Kundenfrage

Mein Kaninchen hat ein tränendes, eiterndes Auge, ist verschnupft und hat eine Schwellung halbseitig auf der Nase und unter dem Kinn. Die Atmung ist dadurch erschwert. Antibiotika und Kortison helfen nicht. Was kann es sein? Das Kaninchen ist im Frühjahr 7 Jahre alt geworden. Ist es Besser, einschläfern zu lassen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.
..die weisse zähflüssige masse entleert sich vermutlich aus den zubildungen, ob es leidet oder wenig lebensfreude hat, müssen sie entscheiden. aber solange die futteraufnahme nicht getrübt ist, kann durchaus von einer euthanasie abgesehen werden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Würden Sie mir zu weiteren aufwendigen Untersuchungen, z.B Röntgen des Schädels um zu klären woher die Schwellung kommt, raten?
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.
..wenn sie eine genaue prognose der erkrankung wünschen, sind röntgenaufnahmen unerlässlich, da manche abszessartigen zubildungen auch knochenstruktur auflösen und damit natürlich noch weniger gut zu beurteilen sind.
VETDoc und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke für die schnellen Antworten. Die Entscheidung muss ich wohl doch allein treffen. Das ist nicht einfach, aber es soll sich auch nicht quälen, nur weil ich mich nicht entscheiden und trennen kann.
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.

unsere tiere sind auf unsere entscheidungen angewiesen. sie werden es schon richtig machen.