So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine H ndin (Deutsch Kurzhaar; 16 Monate alt) wird zur Zeit

Kundenfrage

Meine Hündin (Deutsch Kurzhaar; 16 Monate alt) wird zur Zeit zum Jagdgebrauchshund ausgebildet. Alle Impfungen sind vorhanden und wir sind regelmäßgig (ca. alle 3 Monate) beim Tierarzt vorstellig - oft wegen kleineren Verletzungen oder auch nur so (Wurmtablette und Gewichtskontrolle). Sie wurde mit 6 Monaten kastriert. Sie war schon immer recht schlank und ihr aktuelles Gewicht ist 24 kg. Laut Tierarzt ist sie zwar schlank aber noch nicht unterernährt. Meine Jagdkollegen machen mir aber Angst weil sie sagen der Hund wäre krank weil er so mager ist. Meine Hündin frißt 2 mal täglich eine sehr gute Portion und säuft regelmäßig - Urin und Stuhl ist normal bei der Menge und auch keine wesentliche Farbveränderung. Kann es sein das eine Hormonstörung vorliegt oder können andere Störungen vorliegen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

wenn Ihr Hund ein gutes Allgemeinbefinden und glänzendes Fell hat würde ich mir allein aufgrund der schlanken Figur keine Sorgen machen. Auch bei uns Menschen gibt es schlanke Vertreter, die so viel essen können wie sie wollen,....

Aufmerksam würde ich erst werden, wenn der Hund innerhalb kürzerer Zeit plötzlich an Gewicht verliert, dann können natürlich Erkrankungen vorliegen, z.B. Diabetes mellitus, Proteinverlust-Enteropathie,etc).

Zudem ist Ihr Hund mit 6 Monaten ziemlich früh kastriert worden, war sie vorher schon einmal läufig? Wenn nicht, hat sie nie den Hormonstatus eines erwachsenen Hundes ausgebildet. Diese Hunde bleiben häufig in ihrem Verhalten relativ "kindlich" und werden auch nicht so kräftig wie später kastrierte Hunde.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin