So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine Katze ist eine nordische Waldkatze und 19 Jahre alt.

Kundenfrage

Meine Katze ist eine nordische Waldkatze und 19 Jahre alt. Jetzt pflegt sie sich nicht mehr so selbst. Der ganze Rücken ist mehr oder weniger ein Klumpen. Was soll ich jetzt tun. Das fatale ist, daß die Katze so eine Platzangst hat, daß sie nicht zum Tierarzt transportiert werden kann. Er kann es selbst nicht vertraen, wenn er den Kopf unter einer Decke hat. Bis jetzt ist meine Tierärztin zu mir gekommen. Nutzt da jetzt das Entfilzungsspray oder nur eine Schere. Ich fahre am Mittwoch für 10 Tage in Urlau und möchte die Katze nicht ohne Fell hier zurücklassen. Was soll ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bei starken Verfilzungen ist es erfahrungsgemäß sehr schwierig die Verfilzungen selbst aus dem Fell zu bekommen ohne die Katze dabei zu schneiden oder starke Abwehrbewegungen in Kauf nehmen zu müssen. Unter den Verfilzungen bilden sich häufig Ekzem und Co, da die Haut nicht mehr richtig belüftet wird. Sie tun Ihrer Katze daher einen Gefallen, wenn Sie sie scheren. Mit einer Schere wäre ich eher zurückhalten, da eine hohe Verletzungsgefahr besteht. Sollte Ihnen dies nicht selbst möglich sein, bleibt nur ein Gang zum Tierarzt.

Sie können sich bei Ihrem Tierarzt in Beruhigungsmittel (Sedalin, Vetraquil) geben lassen, welches Sie der Katze etwa eine Stunde vor dem Termin verabreichen. Damit sollte es möglich sein Ihre Katze ohne allzu viel Angt zum Tierarzt zu transportieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin