So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Hallo und guten Morgen,unser Hund Charly, 5 Jahre ist gegen ber

Kundenfrage

Hallo und guten Morgen,
unser Hund Charly, 5 Jahre ist gegenüber Hunden die er nicht schon als Welpe kennt sehr aggressiv. Wir haben ihn mit 6 Wochen als Golden Retriever-Labrador Mix bekommen, aber Charly ist alles nur nicht das. Obwohl keine Mutterhündin da war, waren wir so blöd und haben ihn gekauft. Am Anfang war er sehr ängstlich, aber nachdem er immer größer und größer (hat ca. 80 cm Schulterhöhe) wurde, wurde er auch immer aggressiver gegenüber Mensch und Tier. Mittlerweile vermuten wir, dass wir einer Hundehändlerin ins Netz gegangen sind. Alle Hundekurse schlugen fehl. Nachdem er kastriert wurde, hat sich sein Verhalten gegenüber Menschen fast normalisiert aber gerade gestern hat er seine Leine zerrissen und einen Hund attackiert. Gott sei Dank ist nichts passiert. Wir haben auch noch eine 4jährige Golden Hündin, die super lieb ist. Diese Hündin liebt er über alles, sie nimmt ihm sogar seine Spielsachen weg. Mittlerweile gebe ich die Hoffnung auf, jemals mit diesem Hund einen normalen, stressfreien Spaziergang zu unternehmen, ich benutze schon Wege wo ich mir sicher bin keinem Menschen mit Tier zu begegnen. Auch wenn wir Besuch bekommen, muss er ständig kontrolliert werden. Charly bedeutet viel Stress und Sorgen. Wissen Sie einen Rat??????
Vielen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.

versuchen sie es mal mit einem entsprechenden psychopharmakon, mit dem ich bei dem ein oder anderen hund , weil es sich häufig um eine unsicherheitsreaktion handelt, zumindest eine positive verbesserung der daraus resultierenden agressivität beobachtet habe. "Selgian" fragen sie ihren tierarzt