So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Meine BKH Katze ist in der vierten Woche tr chtig. Ich m chte

Kundenfrage

Meine BKH Katze ist in der vierten Woche trächtig. Ich möchte natürlich optimal auf die Geburt vorbereitet sein Nun gibt es in diversen Shops Geburtsvorbereitungssets zu kaufen. Ich würde mir meins gerne selber zusammenstellen, auch vielleicht notwendige Medikamente auch Homeopathische Mittel. Was gehört alles in ein gut ausgestattetes Geburtsvorbereitungsset? Und was sollte ich noch beachten? Die Wurfbox steht schon.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.
wurfkiste , eventuell wärmeflasche oder heizdecke, sterile schere, aber nur eingreifen, wenn unbedingt notwendig. lassen sich probleme erkennen ( geburtsvorgang zu lang, welpen kommen tot auf die welt etc,) lieber einmal zu viel den haustierarzt aufsuchen. erleichtert wird es, wenn sie ihn vorher über die bevorstehende oder im beginn befindlichee geburt unterrichten. nachgeburt von katze fressen lassen, verbessert die milchproduktion
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
was ist mit schleimabsaugern und nabelklemmen und scheren die in den sets im Internet enthalten sind? brauche ich das? und welche Medikamente (z.B. homeopathische sind ratsam?
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 7 Jahren.
nein, wenn sie damit incht umgehen können, versuchen sie es erst gar nicht, eine schere können sie von zuh ause nehmen, vorher mit alkohol reinigen, absaugen ist nur etwas für profizüchter, die eine entsprechende einweisung von ihren tierärzten bekommen haben, bei jedem problem an ihren hustierarzt denken, der kann immer helfen, manchmal auch telefonisch